Deitingen

Bewohner nach Hausbrand evakuiert – Gebäude nicht bewohnbar

22. September 2022, 18:47 Uhr
In der Nacht auf Donnerstag ist in einem Haus in Deitingen ein Feuer ausgebrochen. Die Hausbewohnerinnen und -bewohner konnten anderweitig untergebracht werden. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand.

Quelle: ArgoviaToday / Michelle Brunner

Das Feuer ist gegen ein Uhr nachts bei einem Kreisel in Deitingen ausgebrochen. Gebrannt haben soll es in dem Gebäude, in dem sich auch das Restaurant «Biondo» befindet. Das Feuer ist im Anbau entfacht, aber auch im Restaurant kam es zu einer starken Rauchentwicklung.

Wie die Kantonspolizei Solothurn am Donnerstagmorgen auf Anfrage mitteilte, konnten die Hausbewohnerinnen und Hausbewohner noch rechtzeitig evakuiert werden. Nach ersten Erkenntnissen wurde niemand beim Brand verletzt.

Mittlerweile konnte der Brand gelöscht werden. Die Feuerwehren aus der Region befinden sich aber nach wie vor bei der Brandwache. Aus diesem Grund sind auch die Kantonsstrasse von Flumenthal in Richtung Koppigen und die Kantonsstrasse Richtung Luterbach weiterhin gesperrt. Der Verkehr wird umgeleitet. Das Gebäude ist vorerst nicht bewohnbar. Der Sachschaden lässt sich noch nicht beziffern.

Die Brandursache ist noch unklar und wird nun von der Polizei abgeklärt. Ebenso konnte die Polizei noch keine Angaben zum Ausmass des Schadens machen.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 22. September 2022 07:27
aktualisiert: 22. September 2022 18:47
Anzeige