Open Air Herbstigal

Acts gestrichen – «Es haben diverse Sachen nicht funktioniert»

13. Oktober 2022, 11:55 Uhr
Beim Parkhotel in Gunten findet die dritte Ausgabe des Open Airs Herbstigal statt – in abgespeckter Version. OK-Präsident Tim Stauffer will die Gründe nicht nennen, es handle sich aber um die beste Lösung in der gegebenen Situation.
Das Herbstigal findet in abgespeckter Version statt.
© Verein Herbstigal
Anzeige

Die dritte Ausgabe des Open Airs Herbstigal kommt nun kurzfristig in einer sehr verschlankten Version daher. Was sind die Gründe dafür?

Stauffer: Es gibt diverse Gründe und wir werden auch immer wieder nach diesen gefragt. Wir gehen bewusst nicht darauf ein – nicht, weil wir es nicht sagen wollen, sondern weil die Gefahr besteht, dass es sofort zu Schuldzuweisungen kommt. Schlussendlich ist es immer noch ein Festival, wo es um Freude geht. Und wir wollen diese Freude beibehalten und auch in Zukunft lustige Sachen machen. Wenn man die aktuelle Situation anschaut, sind es mehrere Faktoren, die zusammenspielen.

Kann man diese Faktoren nennen?

Wenn wir diese aufzählen würden, ginge es sofort darum, wer schuld ist oder was nicht funktioniert hat. Es haben diverse Sachen nicht funktioniert. Es ist ein Festival. Es geht nicht darum, Schuldige zu suchen. Wir werden es für uns aufarbeiten und versuchen, das Beste daraus zu machen.

Wieso haben Sie sich für «nur» noch ein Konzert pro Abend entschieden?

Wir schauten, was möglich ist, und versuchten aus einer nicht guten Situation das Beste herauszuholen. Schlussendlich haben wir uns dazu entschieden, trotzdem etwas zu machen. Wir haben mit allen entsprechenden Partnern und Bands versucht herauszufinden, was möglich ist.

War es denn auch eine Option, die Veranstaltung ganz abzusagen?

Ja, das stand auch zur Diskussion.

Wie hoch ist nun der finanzielle Schaden für Sie?

Das kann noch nicht im Detail gesagt werden. Wir haben aber zum Glück Partner in der Region die helfen, das Ganze mitzutragen. Ein Verein allein könnte den Anlass gar nicht stemmen.

Trotzdem gibt es ja nun ein Festival. Freuen Sie sich trotz allem auf den Anlass?

Ja, ich freue mich immer, wenn wir etwas machen können. Es gab auch viel Verständnis vom Umfeld und von den Partnern.

(sst)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 13. Oktober 2022 10:49
aktualisiert: 13. Oktober 2022 11:55