Neues Verkehrsregime

Berner Altstadt-Anwohner sollen in die Parkhäuser

25. August 2022, 06:02 Uhr
Die Parkkarten für Altstadt-Anwohner werden aufgehoben: Ab April 2023 sollen sie ihre Autos zu vergünstigten Tarifen im Rathaus-Parking abstellen.

Quelle: TeleBärn

Ab 2023 sollen die parkierten Autos aus der Altstadt verschwinden. Für die Stadt Bern sind die Vorteile des neuen Verkehrsregimes deutlich: «Dadurch werden mehr Flächen freigespielt und das führt zu mehr Lebensqualität», sagt Karl Vogel, Leiter Verkehrsplanung Bern. Der begrenzte Raum in der Stadt solle so optimal wie möglich genutzt werden, was nicht möglich sei, wenn Autos in den Gassen stehen.

Die dadurch freigewordene Fläche könne fürs Gewerbe, für Aussenbestuhlung, zum Spielen oder Flanieren genutzt werden, so Vogel. Auch die Altstadtleiste zeigen sich mit dem Resultat zufrieden. «24 Stunden ist die Zufahrt für die Anwohner und Geschäfte sichergestellt», sagt Nicola Schneller, Präsident Vereinigte Altstadtleiste, zufrieden. Mit der Lösung habe man einen guten Kompromiss gefunden.

Anders sieht das SVP-Stadtrat Thomas Glauser. Er spricht von einer Diskriminierung von älteren Menschen und dass die neue Regelung «unzumutbar» sei. Die Stadt ist sich dieser Kritik bewusst, aber die Vorteile würden überwiegen.

Am 5. September führt die Stadt Bern einen Infoanlass durch. Eingeführt werden soll das neue Verkehrsregime im April 2023.

(dak)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 25. August 2022 06:02
aktualisiert: 25. August 2022 06:02
Anzeige