Nach Hitzesommer

Berner Badis blicken auf erfolgreiche Saison zurück

Fabiola Hostettler, 15. September 2022, 22:41 Uhr
Nach einem schönen und warmen Sommer herrschen nun tiefe Temperaturen und nasses Wetter vor. Der Herbst ist da und die letzten Schwimmbäder schliessen am Wochenende ihre Türen. Darum werfen wir einen Blick zurück auf die sonnige Badi-Saison 2022.
Die Badi-Saison 2022 geht zu Ende.
© KEYSTONE/Peter Schneider

Die Badi-Saison verabschiedet sich am Wochenende offiziell, doch füllen dürften sich die Badis bis dann wegen des schlechten Wetters wohl kaum noch. In Thun fällt die Bilanz trotz des verregneten Abschlusses positiv aus. Rund 237'500 Gäste verzeichnete der «Strämu» in dieser Saison. Es sei ein sehr guter Sommer gewesen, aber ein Rekord sei es nicht.

Besonders herausgestochen im Jubiläumsjahr seien Grossanlässe wie die feierliche Eröffnung zur 100. Saison oder der Ironman. Bei den Gästen sei vor allem das Frühschwimmen am Morgen beliebt gewesen. Am Sonntag öffnet die Thuner Badi zum letzten Mal ihre Pforten, bevor dann die Winterpause ansteht.

Der Ironman lockte viele Gäste in den «Strämu».

© KEYSTONE/Peter Klaunzer

Auffallend regelmässiger Sommer

In Köniz besuchten während des Sommers etwa 118'000 Personen das Schwimmbad Weiermatt. «Die Badesaison 2022, insbesondere die Zeit während der Sommerferien, verlief so regelmässig wie noch nie», schreiben die Verantwortlichen. Die Gäste hätten sich während der fünf Wochen im Juli und August konstant verteilt. «Wir zählten trotz des schönen Wetters in den Sommerferien nie mehr als 3000 Personen pro Tag.»

Auch in Köniz neigt sich die Badi-Saison dem Ende zu.

© KEYSTONE/Anthony Anex

Die positven Zahlen stellten für das Schwimmbad Weiermatt auch eine Herausforderung dar. «Aufgrund des permanent schönen Wetters und der konstanten Besucherzahl konnten wir die regelmässigen Grundreinigungen erst spätabends nach Schliessung des Bads durchführen.» Am kommenden Wochenende schliesst auch die Badi in Köniz, am Sonntag ist der letzte Tag der Saison.

Rekordsommer in Berner Badis

Das warme Wetter hat in den Berner Stadt Badis für Rekorde gesorgt. 1,66 Millionen Gäste haben die Badeorte besucht. Damit ist die bisherige Bestmarke aus dem Jahr 2015 um über 20 Prozent übertroffen. Das zeigt die Badi-Bilanz 2022 der Stadt Bern.

Die erfolgreiche Saison habe aber auch einen Mehraufwand verursacht, sagt Markus Gasser, stellvertretender Leiter Sportamt der Stadt Bern. «Es gibt mehr zu tun für unsere Angestellten, aber genau dafür sind sie da und das machen sie auch gerne.» Zur Unterstützung haben sich die Badis jeweils spontan Bademeisterinnen und Bademeister ausgeliehen.

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 16. September 2022 06:03
aktualisiert: 16. September 2022 06:03
Anzeige