Bern

Berner Badis feiern Besucherrekord wegen Hitzesommer

1,66 Millionen Gäste

Berner Badis feiern Besucherrekord wegen Hitzesommer

· Online seit 08.09.2022, 12:11 Uhr
Die Berner Badis blicken auf einen Rekordsommer zurück. Grund dafür ist das gute Wetter. Im Vergleich zum letzten Jahr wurden fast 70 Prozent mehr Eintritte registriert.
Anzeige

Es war ein Sommer für die Rekordbücher, auch für die Berner Badis. Das ist schon jetzt klar, auch wenn die Badi-Saison offiziell erst am 18. September endet. Nicht nur Hitzerekorde, sondern auch Eintrittsrekorde wurden gebrochen.

1,66 Millionen Gäste haben die Berner Badeorte besucht. Damit ist der bisherige Rekord aus dem Jahr 2015 um über 20 Prozent übertroffen. Das zeigt die Badi-Bilanz 2022 der Stadt Bern. Auch im Vergleich zum Vorjahr besuchten deutlich mehr Bernerinnen und Berner die Badis. Ein Anstieg von 70 Prozent wurde verzeichnet. Dies habe jedoch besondere Gründe, die Gästezahlen von 2021 seien von wechselhaftem Wetter und der Sanierung des «Weyerli» geprägt worden.

Auch Markus Gasser, stellvertretender Leiter Sportamt, ist mit der Badi-Saison zufrieden, aber es habe auch einen Mehraufwand beinhaltet: Mehr Abfall, mehr kleine Zwischenfälle wie Bienenstiche oder Schürfungen und Leute, die sich an anderen störten. «Es gibt mehr zu tun für unsere Angestellten, aber genau dafür sind sie da und das machen sie auch gerne.» Zur Unterstützung haben sich die Badis jeweils spontan Hilfe von «Badmeister to rent» geholt. Das Pilotprojekt sei der Joker gewesen, so seien ausgebildete Leute für Spitzenzeiten auf Abruf bereit gewesen.

Hitzesommer prägt Badi-Zahlen

Grund für die «deutlich höheren Gästezahlen als gewöhnlich» sei das warme Wetter im Mai und Juni gewesen. Aber auch in den beiden folgenden Monaten wurden mehr Eintritte als im Jahr 2015 registriert.

Die Hälfte aller Badi-Gäste war diesen Sommer im Marzilibad. 887'000 Personen wurden durch die hohen Temperaturen an die Aare gelockt – denn sogar dort wurden Rekordtemperaturen von über 24 Grad gemessen. Auch das Lorrainebad konnte sich über hohe Gästezahlen freuen: 41'000 Besucher und Besucherinnen kamen hierhin an die Aare.

Der Neustart nach der Sanierung des «Weyerli» war ein Erfolg: 360'000 Personen besuchten das Freibad Weyermannshaus dieses Jahr – so viele wie noch nie zuvor. Auffällig sei, dass dieses Jahr viele inländische und ausländische Touristinnen und Touristen die neu sanierte Badi besuchten. «Wir haben viele positive, aber auch konstruktive Rückmeldungen erhalten.» Auf gewisse Feedbacks habe direkt reagiert werden können, andere würden in der Winterpause angeschaut. Beispielsweise hätten Gäste gefragt, ob man die Vorhänge der Unisex-Garderobe vergrössern könne.

veröffentlicht: 8. September 2022 12:11
aktualisiert: 8. September 2022 12:11
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
baerntoday@chmedia.ch