Veganes Festival «Menta»

«Bernerinnen und Berner sind ein treues Publikum»

Philippe Flück, 26. August 2022, 10:31 Uhr
Von Freitag bis Sonntag findet das vegane Festival Menta statt. Dabei geht es um mehr als nur um Essen, erklärt ein Mitorganisator. Ausserdem sei Bern ein spezielles Pflaster für vegane Produkte.

«Uns ist wichtig, dass wir nicht nur rein als Foodfestival, sondern als ganzheitlich veganes Festival wahrgenommen werden», erklärt Kevin Schmied, Geschäftsführer von Outlawz Food und Mitorganisator des Festivals. Genauso wichtig wie das Essen seien deshalb die Lifestyle-Produkte, Kleider- und Schmuckstände sowie Informationen zum veganen Lebensstil. Ausserdem würden DJs und Theaterdarstellung zur angenehmen Atmosphäre beitragen. «Das Ziel ist, den Leuten durch eine schöne Ambiance den veganen Lebensstil näherzubringen.»

Genaue Schätzung schwierig

Eine genaue Schätzung zur Besucherzahl sei schwierig, weil das Festival bisher nur mit Corona-Auflagen stattfinden konnte: «Wir rechnen aber damit, dass an den drei Festivaltagen rund 15'000 Personen das Menta besuchen werden.»

Besonderes Publikum in Bern

Grundsätzlich beobachtet Schmied einen schubweisen Anstieg von Konsumenten von veganen Produkten: «Durch den Veganuary beobachten wir vor allem in den ersten Monaten des Jahres einen deutlichen Anstieg, der im Sommer allerdings wieder etwas abnimmt.» Allgemein sieht er aber einen starken Anstieg.

Bern selbst sei ein besonderes Pflaster für vegane Produkte: «Bernerinnen und Berner sind am Anfang immer skeptisch, es gibt weniger Hype um neue Dinge als etwa in Zürich.» Ist die Berner Bevölkerung aber einmal überzeugt, sei sie sehr treu. «Mittlerweile sind in vielen Berner Restaurants die veganen Angebote gar nicht mehr wegzudenken», so Schmied.

Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung. Mit dem Klick auf «Abonnieren» akzeptierst du diese.

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 26. August 2022 11:00
aktualisiert: 26. August 2022 11:00
Anzeige