Unfallprävention

Brünigstrasse soll für Töfffahrer sicherer werden

14. September 2022, 12:28 Uhr
Rutschgefahr verringern, Kurvenführung verbessern: Mit verschiedenen Massnahmen will das Bundesamt für Strassen (Astra) die Sicherheit der Motorradfahrer am Brünigpass verbessern.
Die Brünigstrasse soll für Motorradfahrende sicherer werden.
© zvg/Astra

Dazu wurde auf der Berner Seite der A8 ein entsprechendes Projekt lanciert, wie das Astra am Mittwoch mitteilte. Konkret werden Schachtdeckel mit einer Beschichtung ergänzt, um die Rutschgefahr zu verringern, Leitplanken mit einem Unterfahrschutz versehen oder die Kurvenführung verbessert.

Bereits aufgemalt wurden entsprechende Spezialmarkierungen – so etwa bei der Seilkurve oberhalb des Soliwaldtunnels. Auf beiden Seiten der Passhöhe machen dreiecksförmige Markierungen auf die Reduktion der Höchstgeschwindigeit von 80 km/h auf 50 km/h aufmerksam.

Zahl der Unfälle senken

Hintergrund des Projekts sind verschiedene Unfälle der letzten Jahre, an denen Motorräder beteiligt waren. Die Unfallzahlen seien zwar nicht höher als auf anderen Passstrecken, betont das Astra. Dennoch lohne sich ein spezielles Augenmerk auf die Motorrad-Sicherheit - mit dem Ziel, die Unfallzahlen weiter zu senken.

Für das Projekt analysierte das Astra in den letzten Monaten die Strecke und befragte zudem am 11. Juni die Töfflenkerinnen und -lenker selbst. Die Massnahmen sollen auf ihre Wirksamkeit überprüft werden. Dazu wurden bei der Seilkurve zwei Kameras installiert.

(ape/sda)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 14. September 2022 12:28
aktualisiert: 14. September 2022 12:28
Anzeige