«Ein Wille, ein Weg»

Ex-Rennleiter am Chuenisbärgli veröffentlicht Biografie

15. Oktober 2022, 21:06 Uhr
Hans Pieren, der ehemalige Rennleiter am Chuenisbergli, veröffentlicht seine Memoiren. Zusammen mit dem Journalisten und Autor Reto Koller hat er seine Erfolge aufgeschrieben. Ab Samstag ist sein Buch «Ein Wille, ein Weg» erhältlich.

Quelle: TeleBärn

Anzeige

60 Jahre voller Erlebnisse verpackt in 360 Seiten: Hans Pieren, der während 28 Jahren das Skirennen am Chuenisbärgli leitete, veröffentlichte am Samstag seine Biografie «Ein Wille, ein Weg». Es sei ein spezieller Moment gewesen, sein Buch zum ersten Mal in den Händen zu halten, verrät Pieren: «Das erfüllt mich mit grossem Stolz!»

Buch entstand in nur sechs Monaten

Reto Koller, der das Buch geschrieben hat, lernte den Adelbodner Pieren gut kennen: «Ich wusste nicht, dass Hans so ein homorvoller und warmherziger Mensch ist.» Als er ihn an den Weltcuprennen kennenlernte, sei er immer sehr entschieden aufgetreten.

Koller hatte nur ein halbes Jahr Zeit, um die Biografie zu schreiben. «Erst habe ich mich gefragt, ob ich dazu überhaupt in der Lage bin.» Denn: Ein Buch über das Leben einer anderen Person zu schreiben, sei nicht immer einfach. «Doch dann hat mich das Projekt gereizt. Ich dachte mir, das sei eine spannende Geschichte.» 

Pieren war nicht nur Rennleiter, sondern gehörte Ende der Achtziger und zu Beginn der Neunziger selbst zu den besten Riesenslalom-Fahrern weltweit und nahm sogar an zwei Olympischen Spielen teil. 1993 beendete er seine Profikarriere. Nach seinem Rücktritt war er unter anderem auch zwei Jahre lang Cheftrainer der Schweizer Frauen-Nati. Ein vielfältiges Leben, wie der Buchtitel «Ein Wille, ein Weg» bereits suggeriert: Mit genug Willen ist alles möglich.

(lae)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 15. Oktober 2022 21:23
aktualisiert: 15. Oktober 2022 21:23