Nach grossem Niederschlag

Feuerverbot nur noch im Berner Jura und in Teilen Oberaargaus

19. August 2022, 12:33 Uhr
Die Regierungsstatthalter des Kantons Bern haben das Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe an den meisten Orten aufgehoben. Verbote gelten nur noch im Berner Jura und in Teilen des Oberaargaus.
Im Kanton Bern wurde das Feuerverbot weitflächig aufgehoben.
© KEYSTONE/Georgios Kefalas

Nach den grossen Mengen an Regen, der in den vergangenen Tagen im Kanton Bern gefallen ist, haben die Regierungsstatthalterinnen und Statthalter das Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe grösstenteils aufgehoben. Weiterhin verboten sind Feuer im Berner Jura und in Teilen des Oberaargaus nördlich der Autobahn A1, wie der Kanton Bern in einer Mitteilung schreibt.

In diesen Gebieten sollen ausserhalb der verbotenen Zonen Feuer nur in Feuerstellen und mit Vorsicht entfacht werden. Sonstige Feuer im Freien sind verboten und bei Wind soll ganz darauf verzichtet werden, teilt der Kanton mit.

Weiterhin Gefahrenstufe 3

In den Gebieten, wo das Feuerverbot aufgehoben wurde, ist die Waldbrandgefahr immer noch auf der Gefahrenstufe 3 «erheblich». Grillfeuer sollen also nur in bestehenden Feuerstellen entfacht werden. Ausserdem sollen die Feuer immer beobachtet werden und bei starkem Wind soll auch dort darauf verzichtet werden.

(raw)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 19. August 2022 12:28
aktualisiert: 19. August 2022 12:33
Anzeige