Zeugenaufruf

Frau bei Bergwanderung in Därstetten tödlich verunglückt

23. August 2022, 17:34 Uhr
Am Sonntag ist eine Frau nicht von einer Wanderung zurückgekehrt. Am Montag wurde die Wanderin von Drittpersonen entdeckt: Sie wurde bei einem Absturz tödlich verletzt. Die Polizei sucht nach Personen, die der Frau am Sonntag begegnet sind.
Sonniger Tag in der Nähe des Stockhorn-Gipfels. (Archivbild)
© KEYSTONE/Anthony Anex

Immer mehr Menschen verunfallen beim Wandern. Dies könnte einen Zusammenhang mit dem Klimawandel und mit der intensiveren Nutzung der Wanderwege haben. In den vergangenen Tagen kam es im Berner Oberland erneut zu einem tödlichen Wanderunfall. Am Sonntag, 21. August, ist eine Frau nicht von einer Wanderung vom Stockhorn in Richtung Obere Walalp zurückgekehrt.

Wie die Kantonspolizei Bern mitteilt, machten sich Drittpersonen auf die Suche nach der vermissten Wanderin und fanden diese am Montagmittag im Bereich der Oberen Walalp in Därstetten. Sie war in ein Couloir abgestürzt. Die Rega konnte nur noch den Tod der Wanderin feststellen.

Laut Kantonspolizei Bern bestehen konkrete Hinweise zur Identität der verstorbenen Frau, eine formelle Identifikation stehe aber noch aus.

Unter der Leitung der regionalen Staatsanwaltschaft Oberland wurden Ermittlungen zur Klärung des genauen Unfallhergangs und der Umstände aufgenommen. In diesem Zusammenhang sucht die Kantonspolizei nach Auskunftspersonen. Wer der Frau in den Morgenstunden im Abschnitt zwischen Strüssligrat und Baachegg begegnet ist, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 33 227 61 11 zu melden. Während der Wanderung trug die etwas ältere Frau blaue Jeans und eine Fleecejacke in Leopardenmuster.

(dak/pd)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 23. August 2022 17:36
aktualisiert: 23. August 2022 17:36
Anzeige