Bern

Für eine Nacht sollen alle Strassenlichter ausgeschaltet werden

«La nuit est belle»

Für eine Nacht sollen alle Strassenlichter ausgeschaltet werden

· Online seit 28.09.2022, 22:01 Uhr
Im Kanton Bern wurde ein Postulat eingereicht, um alle Strassenlichter während einer Nacht auszuschalten. Der Berner Regierungsrat zeigt Interesse am Vorstoss und wird in der Wintersession darüber entscheiden.

Quelle: TeleBärn

Anzeige

Die Grossrätin Andrea de Meuron hat den Vorstoss «Ein Abend voller Sterne – La nuit est belle – auch im Kanton Bern» eingereicht, der von Grossratsmitgliedern der Grünen, GLP, SP, EVP, Die Mitte, FDP, und SVP unterstützt wird. Im Grossraum Genf wurde «La nuit est belle» bereits dreimal durchgeführt.

Mit dem Anlass soll auf die Lichtverschmutzung aufmerksam gemacht werden, die für die Tierwelt ein Problem sei, wie Andrea de Meuron sagt.

Moderne Lichttechnik vorhanden

Stefan Studer vom Tiefbauamt des Kantons Bern weist darauf hin, dass der Kanton Bern bereits über moderne Lichttechnik verfügt, die sowohl die Lichtverschmutzung reduziert als auch die Sicherheit gewährleistet.

Was weitere Grossräte vom Vorstoss halten und wie die Situation für die Gemeinden aussieht, kannst du dir oben im Video anschauen.

(raw)

veröffentlicht: 28. September 2022 22:01
aktualisiert: 28. September 2022 22:01
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
baerntoday@chmedia.ch