Backyard-Ultra-Rennen

Gewinner läuft 27 Stunden am Stück

6. August 2022, 21:08 Uhr
Beim Backyard-Ultra-Rennen gewinnt, wer am längsten durchrennen kann. In Jegenstorf gingen sogar internationale Läuferinnen und Läufer an den Start.

Quelle: TeleBärn

Das Backyard-Ultra-Rennen in Jegenstorf ist kein gewöhnlicher Wettkampf. Es geht nämlich nicht darum, am schnellsten ins Ziel zu kommen, sondern möglichst lange durchzuhalten. Die Regeln sind simpel: Die Läuferinnen und Läufer haben eine Stunde Zeit, um sechs Kilometer zurückzulegen. Schaffen sie es nicht, scheiden sie jeweils zur vollen Stunde aus.

«Die Besonderheit dieses Formats ist, dass man eher langsam unterwegs ist», erklärt Organisator Marco Jäggi. Ausserdem sei es so möglich, dass langsamere und schnellere Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemeinsam laufen, ohne dass dabei ein Nachteil für die Schnelleren entstehe. Wichtig ist lediglich, dass nach Ende einer Stunde sechs Kilometer gelaufen wurden. Dieses Jahr gingen 16 Läuferinnen und Läufer an den Start. Gewonnen hat Dominik Erne, der 27 Stunden am Stück unterwegs war.

Dabei musste er sogar internationale Konkurrenz besiegen. Ein Läufer reiste für das Backyard-Ultra-Rennen extra von Belgien nach Jegenstorf.

Wie es sich anfühlt, so lange zu rennen,  hörst du im Video oben.

Quelle: TeleBärn
veröffentlicht: 6. August 2022 21:11
aktualisiert: 6. August 2022 21:11
Anzeige