SVP lädt zur Medienkonferenz

Albert Rösti gibt heute seine Bundesratskandidatur bekannt

10. Oktober 2022, 12:30 Uhr
Die SVP Wahlkreisverbände Thun und Berner Oberland laden heute Mittag zur Medienkonferenz. Es gehe um Albert Röstis Entscheid betreffend Bundesratskandidatur. Bei uns kannst du die Medienkonferenz live mitverfolgen.
Der Berner SVP-Nationalrat Albert Rösti wird häufig als möglicher Nachfolger von Bundesrat Ueli Maurer genannt. (Archivbild)
© KEYSTONE/PHILIPP SCHMIDLI
Anzeige

Wer wird der Nachfolger von Bundesrat Ueli Maurer? Die Chancen stehen gut, dass es ein Berner wird. Am vergangenen Freitag gab SVP-Sicherheitspolitiker Werner Salzmann seine Kandidatur bekannt. Als Top-Favorit gilt aber weiterhin der Berner SVP-Nationalrat Albert Rösti. «Einen besseren gibt es nicht», sagen viele Fraktionen. Rösti hat sich bisher mit einer offiziellen Kandidatur aber noch zurückgehalten. Das ändert sich heute Mittag.

Um 13.00 Uhr laden die SVP Wahlkreisverbände Thun und Berner Oberland in den Berner Kursaal. Zu einer «Medienorientierung betreffend Bundesratskandidatur», wie es heisst. Neben Albert Rösti selbst werden auch Grossrat Samuel Krähenbühl, Grossrätin Barbara Josi, der ehemalige Nationalrat Hansruedi Wandfluh vor die Medien treten.

Gemeindepräsident, Nationalrat und Parteipräsident

Albert Rösti wuchs wie Altbundesrat Adolf Ogi in Kandersteg im Berner Oberland auf. Nach einem Agronomie-Studium an der ETH Zürich startete er eine erfolgreiche Karriere in der Politik. Zum einen auf Gemeindeebene in Uetendorf, wo er seit 2014 Gemeindepräsident ist. Zum anderen auf nationaler Ebene, wo er 2011 für die SVP in den Nationalrat gewählt wurde und derzeit in der Kommission für Umwelt, Raumplanung und Energie aktiv ist.

Den vorläufig grössten Erfolg konnte Rösti 2016 verbuchen, als er zum neuen Präsidenten der SVP Schweiz gewählt wurde. Bald stellte sich jedoch Ernüchterung ein. Nach mehreren verlorenen Abstimmungen und schliesslich den Parlamentswahlen 2019, aus denen die SVP als grösste Verliererin hervorging, trat Rösti 2020 schliesslich als SVP-Präsident zurück.

Berner Duell

Ob die Berner Kantonalpartei wirklich Rösti und Salzmann ins Rennen schickt, ist offen. Am 20. Oktober will der Parteivorstand entscheiden, ob er der SVP-Bundeshausfraktion ein bernisches Zweierticket vorschlägt oder ob sich die Berner SVP doch auf einen einzelnen Kandidaten einigt. Die Bundeshausfraktion nominiert die offiziellen Kandidaten voraussichtlich am 18. November.

Salzmann und Rösti sind damit aktuell die einzigen offiziellen Kandidaten für die Maurer-Nachfolge. In anderen Kantonen hagelte es reihenweise Absagen. Offen ist unter anderem aber noch, ob Nationalrätin Esther Friedli (SG) ihren Hut in den Ring wirft. Die Lebensgefährtin des ehemaligen SVP-Präsidenten Toni Brunner hält sich bislang noch bedeckt.

Die Wahl der neuen Bundesrätin oder des neuen Bundesrats findet in der Wintersession der Eidgenössischen Räte am 7. Dezember statt.

(dak/tka)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 10. Oktober 2022 10:12
aktualisiert: 10. Oktober 2022 12:30