Hauptstrasse war gesperrt

Auto bei Selbstunfall in Wichtrach überschlagen – drei Verletzte

25. Dezember 2022, 12:13 Uhr
In der Nacht auf Sonntag war die Haupstrasse zwischen Wichtrach und Kiesen gesperrt. Um 02.45 Uhr ereignete sich ein Selbstunfall. Der Verkehr wurde deshalb umgeleitet.
Die Hauptstrasse zwischen Bern und Thun ist stellenweise in beide Richtungen gesperrt. (Symbolbild)
© KEYSTONE/PETER SCHNEIDER
Anzeige

Wie die Kantonspolizei Bern mitteilt, hat sich in Wichtrach ein Selbstunfall ereignet, bei dem sich ein Auto mehrfach überschlagen hat. Alle drei Fahrzeuginsassen wurden verletzt und ins Spital gebracht. Eine entsprechende Meldung war zuvor um circa 2 Uhr eingegangen.

Gemäss bisherigen Erkenntnissen war das Auto von Kiesen herkommend in Richtung Wichtrach unterwegs, als es aus noch zu klärenden Gründen auf Höhe einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geriet, mit zwei Sockeln und einem Kandelaber kollidierte und eine Böschung hinunterstürzte.

32 Feuerwehrleute im Einsatz

Das Auto überschlug sich in der Folge mehrfach und kam schliesslich im angrenzenden Wiesland zum Stillstand. Der schwer verletzte Lenker und seine zwei Mitfahrerinnen wurden zuerst durch Drittpersonen betreut und anschliessend durch drei aufgebotene Ambulanzteams vor Ort medizinisch erstversorgt und ins Spital gefahren.

Infolge der Unfallarbeiten musste der Verkehr auf dem betreffenden Abschnitt der Thunstrasse während mehrerer Stunden komplett gesperrt werden. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet. Zum Hergang und zur Ursache des Unfalls wurden Ermittlungen durch die Kantonspolizei Bern aufgenommen.

(ris)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 25. Dezember 2022 08:32
aktualisiert: 25. Dezember 2022 12:13