Heimenhausen

Bauernhaus im Oberaargau brennt aus – keine Verletzten

25. Dezember 2022, 13:14 Uhr
Brand am ersten Weihnachtstag. Am frühen Sonntagmorgen ist in Heimenhausen ein Feuer in einem Bauernhaus ausgebrochen. Verletzt wurde dabei niemand, wie das Regierungsstatthalteramt Oberaargau mitteilt.
Anzeige

Bei der Kantonspolizei Bern war zuvor um kurz nach 5 Uhr gemeldet worden, dass in einem Bauernhaus an der Berkenstrasse in Heimenhausen ein Brand ausgebrochen sei. Als die umgehend ausgerückten Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, waren im Wohnbereich unter dem Dach des Bauernhauses Flammen sichtbar. Die Feuerwehr nahm umgehend die Löscharbeiten auf und konnte das Feuer schliesslich unter Kontrolle bringen.

Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs befanden sich keine Personen im Gebäude. Im Einsatz standen rund 50 Angehörige der Feuerwehren Buchsi-Oenz und Langenthal.

Haus nach Brand unbewohnbar 

Das Bauernhaus wurde beim Brand stark beschädigt und ist aktuell nicht mehr bewohnbar. Für die Unterbringung der betroffenen Personen konnte mit Unterstützung von Privatpersonen eine vorübergehende Lösung gefunden werden.

Eine Brandwache wurde im Anschluss an die Löscharbeiten eingerichtet. Die Berkenstrasse war für die Dauer der Lösch- und Aufräumarbeiten gesperrt. Das Dezernat Brände und Explosionen der Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Klärung der Brandursache sowie zur Höhe des Sachschadens aufgenommen.

(ris)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 25. Dezember 2022 12:54
aktualisiert: 25. Dezember 2022 13:14