Zunahme im Sommer

Bönigen kämpft gegen Wildcampierer am Brienzersee

23. August 2022, 18:25 Uhr
Am Brienzersee gibt es immer mehr Besuchende, die unerlaubt nachts campieren. Jetzt geht die Gemeinde Bönigen dagegen vor. Notfalls können auch Bussen ausgestellt werden.

Quelle: BärnToday / Warner Nattiel

Die Gemeinde Bönigen am Brienzersee kämpft mit Wildcampierern. Die Gemeinde hat vor allem ein Problem mit Fahrzeugen, die während des Tages unkontrolliert parkieren und deren Besitzerinnen und Besitzer nachts unerlaubterweise am See übernachten.

Ein Grund für die Zunahme: Wegen Bauarbeiten auf der N8 sind in Iseltwald zwei Stellplätze nicht offen. Wegen des guten Wetters sind die Campings um den See zusätzlich ausgebucht. Darauf sei die Zunahme der Wildcampiererinnen und Wildcampierer zurückzuführen, so Birgit Konler, Campingleiterin TCS Camping Bönigen.

Die Gemeinde setzt nun auf verschiedene Massnahmen, um das Problem in Griff zu bekommen. Welche das sind und was der Gemeindepräsident zum Problem sagt, siehst du oben im Video.

(ris)

Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung. Mit dem Klick auf «Abonnieren» akzeptierst du diese.

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 23. August 2022 18:25
aktualisiert: 23. August 2022 18:25
Anzeige