Abgelenkt und beklaut

Frau berichtet von dreisten Trickbetrügern in Thun

14. Oktober 2022, 06:53 Uhr
Eine Frau erzählt auf Facebook, wie sie im Gwatt in Thun bestohlen worden sei. Auch andere Leute erzählen von ähnlichen Erlebnissen.
In Gwatt wurde offenbar eine Frau abgelenkt und bestohlen. (Symbolbild)
© Getty Images/boonchai wedmakawand
Anzeige

«Aufgepasst! In der Region Thun/Gwatt treiben sich Trickbetrüger rum!» So beginnt ein Post auf der Facebook-Seite «Du bisch vo Thun wenn…», in dem eine Frau erzählt, wie sie im Gwatt bestohlen worden sei. Auf dem Parkplatz der Lidl-Filiale habe sie eine Person auf Französisch nach dem Weg zum Spital gefragt. Gleichzeitig habe ihr ein Komplize unbemerkt die Bankkarte gestohlen.

Geld abgehoben

Kurz darauf sei in Thun Geld vom Konto der Frau abgehoben worden. Wie die Täter an den Code zur Karte gelangen konnten, weiss die Frau allerdings nicht. Stand Donnerstagabend hatte sich die Frau noch nicht bei der Polizei gemeldet. Sie schreibt aber auf Facebook, dass sie dies noch vorhabe.

In den Kommentaren zum Post schreiben andere Leute von ähnlichen Erlebnissen. Die meisten hätten aber einen Diebstahl verhindern können.

Keine Häufung von Fällen

Die Kantonspolizei Bern erklärt auf Anfrage, dass sie Kenntnis habe von vereinzelten Trickbetrügern. Es könne aber nicht von einer Häufung solcher Fälle in der Region Thun gesprochen werden.

Grundsätzlich solle man aber Vorsicht walten lassen und sich nicht ablenken lassen, etwa beim Geld abheben. Weiter solle man abgehobenes Geld gleich in der Brieftasche verstauen.

(pfl)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 14. Oktober 2022 06:53
aktualisiert: 14. Oktober 2022 06:53