Ab Oktober

Gaspreise in Thun und Umgebung steigen um fast 25 Prozent

27. September 2022, 12:10 Uhr
Die Kundinnen und Kunden der Energie Thun AG müssen ab dem 1. Oktober für Gas höhere Preise bezahlen. Beim Standardprodukt 70 Prozent Erdgas und 30 Prozent Biogas erhöhen sich die Tarife um 24,7 Prozent auf 18,66 Rappen pro Kilowattstunde.
Ein Mann reguliert die Gasflamme eines Kochherds. (Archivbild)
© KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER
Anzeige

Die Energie Thun AG erhöht ab dem kommenden Monat ihre Gas-Tarife. Als Grund für die Erhöhung nennt das Unternehmen in einer Mitteilung vom Dienstag die sehr hohen Beschaffungskosten für Erdgas und Biogaszertifikate auf einem turbulenten Markt.

Weil die Energie Thun AG zusammen mit der Vorlieferantin für den kommenden Winter Speicherkapazitäten in Frankreich gesichert habe, könne das Unternehmen die Preiserhöhungen leicht abfedern, heisst es weiter. Bei der Vorlieferantin handelt es sich um die Gasverbund Mittelland AG.

Die Energie Thun AG beliefert 4500 Objekte mit Gas, wie Unternehmenssprecher Michael Gruber auf Anfrage von Keystone-SDA sagte. Dies in den Gemeinden Thun, Steffisburg, Heimberg, Hilterfingen, Oberhofen, Rubigen, Münsingen und Konolfingen.

(sda/dak)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 27. September 2022 12:11
aktualisiert: 27. September 2022 12:11