An Hauseigentümer

Gebäudeversicherung zahlt 30 Millionen Franken zurück

2. August 2022, 07:27 Uhr
Geldsegen für Berner Hauseigentümerinnen und -eigentümer: Sie erhalten von der Berner Gebäudversicherung 30 Millionen Franken zurück – trotz eines Schadenrekords im 2021.
Trotz Hochwasser und Sommergewittern hat die Gebäudeversicherung Bern (GVB) das Geschäftsjahr 2021 mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen. Die GVB zahlt daher den Kundinnen und Kunden insgesamt 30 Millionen Franken zurück. (Archivbild)
© KEYSTONE/MARCEL BIERI

Die Gebäudeversicherung Bern (GVB) zahlt dank des positiven Ergebnisses im Jahr 2021 den Hauseigentümerinnen und -eigentümern im Kanton Bern gesamthaft 30 Millionen Franken zurück. Dies soll in Form einer Reduktion auf die nächste Prämie um 16 Prozent erfolgen.

Die GVB funktioniere auf solidarischer und gemeinschaftlicher Basis, teilte die Versicherung am Dienstag mit. Bei einem guten Geschäftsjahr beteilige sie ihre Kundinnen und Kunden am Überschuss. Aus diesem Grund habe der Verwaltungsrat entschieden, dass aus dem Geschäftsjahr 2021 total 30 Millionen Franken an die Hauseigentümerinnen und -eigentümer zurückfliessen sollen.

Wie bereits im April bekannt gegeben, blicken die GVB und ihre Tochtergesellschaften trotz Hochwasser und Sommerunwettern auf ein gutes Geschäftsjahr 2021 zurück. Auf Gruppenstufe verzeichnete die Gebäudeversicherung Bern einen Gewinn von 5,2 Millionen Franken. Möglich gemacht hatte dies die positive Entwicklung der Kapitalmärkte. 2020 waren es 7,2 Millionen Franken.

2021 gehörte zu den vier schadenreichsten Jahren in der über 200-jährigen Geschichte der GVB. Insgesamt gingen 43'344 Schadensmeldungen ein. Die Gesamtschadensumme fiel mit 236,2 Millionen Franken mehr als dreimal so hoch aus wie im Vorjahr.

(SDA)

Quelle: sda
veröffentlicht: 2. August 2022 07:27
aktualisiert: 2. August 2022 07:27
Anzeige