Bern
Kanton Bern

Keine Ausfallentschädigung mehr für Kulturschaffende

Kein Geld für Kultur

Keine Ausfallentschädigung mehr für Kulturschaffende

· Online seit 08.09.2022, 05:50 Uhr
Während der Corona-Krise haben Kulturschaffende vom Bund und Kanton eine Ausfall-Entschädigung erhalten. Dies ist nun endgültig vorbei.

Quelle: TeleBärn

Anzeige

Die Ausfallentschädigung für Kulturschaffende ist definitiv gestrichen. Die SP hatte eine Motion eingereicht, um dies zu verhindern, diese wurde im Grossen Rat jedoch abgelehnt.

Für Kulturschaffende aus der KUFA Lyss ist dies ein Stück weit verständlich.«Wir sind grundsätzlich sehr froh über die ganze Unterstützung, die wir bekommen haben und sind auch der Gesellschaft gegenüber dankbar», erklärt Renée Leanza, Co-Leiterin der KUFA.

Dennoch sei es in der Debatte um Unterstützungsbeiträgen wichtig, dass zwischen Kulturhäusern und Kulturschaffenden unterschieden werde. Fabia Leanza, ebenfalls Co-Leiter der KUFA Lyss, sagt dazu: «Es sind zwei unterschiedliche Ausgangslagen.» Die Situation als Kulturhaus sei eine ganz andere als jene von Kulturschaffenden, die teilweise zu Hause sitzen müssten und die Rechnungen nicht mehr bezahlen könnten.

Welche die überzeugenden Argumente der Politikerinnen und Politiker für diese Entscheidung im Grossen Rat waren, erfährst du oben im Video.

(pfl)

veröffentlicht: 8. September 2022 05:50
aktualisiert: 8. September 2022 05:50
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
baerntoday@chmedia.ch