Parteien

Mirjam Veglio tritt als Co-Präsidentin der bernischen SP ab

24. August 2022, 09:55 Uhr
Mirjam Veglio legt ihr Amt als Co-Präsidentin der SP Kanton Bern nach vier Jahren nieder. Sie werde am Parteitag vom 2. November zurücktreten, teilte die SP am Mittwoch mit.
Tritt nach vier Jahren zurück: Mirjam Veglio, Co-Präsidentin der bernischen SP.
© zvg

Co-Präsident Ueli Egger ist demnach bereit, zusammen mit einer neuen Person weiterzumachen. Entsprechende parteiinterne Gespräche seien bereits im Gang, schreibt die SP. Die Ersatzwahl erfolge am 2. November.

Die bisherige Co-Präsidentin Mirjam Veglio zählt die Wiederwahl von Ständerat Hans Stöckli 2019 und die erfolgreiche Unterschriftensammlung für die Elternzeit-Initiative zu den grossen Erfolgen ihrer Amtszeit.

In Zukunft will sie sich verstärkt auf ihre Arbeit als Gemeinderätin von Zollikofen und in der Geschäftsleitung von Kibez (Kinderbetreuung Zollikofen) konzentrieren, heisst es weiter. Zudem kehrt sie im September in den bernischen Grossen Rat zurück.

Die 55-jährige Veglio hatte im Frühling die Wiederwahl verpasst. Nun wird sie Grossrätin Lydia Baumgartner ersetzen. Diese kann laut SP ihr Mandat aufgrund einer beruflichen Veränderung nicht mehr mit ihrer Arbeitsstelle vereinbaren. Die 56-jährige Gemeinderätin aus Jegenstorf wurde 2018 ins Kantonsparlament gewählt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. August 2022 10:07
aktualisiert: 24. August 2022 10:07
Anzeige