Bern
Kanton Bern

Schüpfen: Mehrere Unfälle auf der A6

Seeland

Mehrere Unfälle auf der A6 bei Schüpfen

· Online seit 22.04.2024, 17:11 Uhr
Am Sonntagabend ist es auf der Autobahn A6 bei Schüpfen zu mehreren Unfällen gekommen. Eine Person wurde dabei leicht verletzt und musste ins Spital gebracht werden. Der Autobahnabschnitt blieb für mehrere Stunden gesperrt.
Anzeige

Gegen 19 Uhr kam ein Fahrzeug, welches in Richtung Biel unterwegs war, aus noch unklaren Gründen von der Fahrbahn ab und prallte rechts in eine Stützmauer. Drei nachfolgende Fahrzeuglenker verloren ebenfalls die Kontrolle über ihr Fahrzeug, worauf es zu weiteren Unfällen kam, wie die Kantonspolizei Bern mitteilt. Dabei wurde eine Person leicht verletzt und mit der Ambulanz ins Spital gebracht.

Wenig später ereigneten sich vor der Unfallstelle und auf der Gegenfahrbahn je ein weiterer Selbstunfall. In beiden Fällen verloren die Lenker die Kontrolle über ihre Fahrzeuge und prallten gegen die Mittelleitplanke. Eine leicht verletzte Person begab sich zur Kontrolle selbständig ins Spital. Ob Glatteis die Ursache der Unfallserie war, konnte ein Sprecher der Kantonspolizei auf Anfrage nicht bestätigen.

Im Einsatz standen mehrere Patrouillen sowie Spezialdienste der Polizei, die Feuerwehr und ein Ambulanzteam. Der Autobahnabschnitt zwischen Münchenbuchsee und Lyss Süd blieb während über drei Stunden gesperrt, bis circa 22.40 Uhr.

(raw/pd)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 22. April 2024 17:11
aktualisiert: 22. April 2024 17:11
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
baerntoday@chmedia.ch