Bern
Kanton Bern

«Schwierige Situation»: VBS hat kein Geld mehr, um Mitholzer Häuser zu kaufen

Munitionslager

«Schwierige Situation»: VBS hat kein Geld mehr, um Mitholzer Häuser zu kaufen

· Online seit 09.03.2023, 20:08 Uhr
Die Sicherheitspolitischen Kommission des Nationalrats will weitere Abklärungen zur Munitionsräumung in Mitholz. Nun hat das VBS kein Geld mehr, um den betroffenen Einwohnerinnen und Einwohnern ihre Grundstücke abzukaufen – da die Liegenschaften vielleicht gar nicht mehr Teil der Lösung sind.
Anzeige

38 von 40 Millionen wurden Ende letztes Jahr bereits für Hauskäufe in Mitholz ausgegeben. Laut Recherchen von «Schweiz Aktuell» benötigt das VBS weitere 50 Millionen Franken, um Personen, die das Gebiet wegen den geplanten Räumungsarbeiten verlassen müssen, Grundstücke und Häuser abzukaufen. 

Unklar, ob es zur Räumung kommt

Doch neues Geld gibt es aktuell nicht. Da die Sicherheitspolitische Kommission des Nationalrates entschieden hat, weitere Alternativen zur Räumung zu prüfen, ist aktuell unklar, ob es überhaupt zur umfangreichen Munitionsräumung kommt.

«Das ist sehr unangenehm», sagt Adrian Goetschi, Projektleiter Räumung Munitionslager Mitholz, gegenüber «Schweiz Aktuell». Mit der Abklärung zu den Alternativen sei unklar, ob die Liegenschaften weiterhin Teil der Lösung wären und man die deswegen nicht mehr kaufen dürfe. «Für alle Beteiligten ist das eine schwierige Situation, da man nicht mehr weiss, was richtig wäre.»

Fassungslosigkeit bei den betroffenen Einwohnern

«Wir wurden irgendwie vergessen», so Mitholzer Markus Rupp. Um seinen Betrieb an einem anderen Ort neu aufbauen zu können, ist er darauf angewiesen, dass das VBS seine Liegenschaft abkauft. Rupp ist entrüstet über den gestoppten Landkauf: «Wir wissen nicht, ob wir jetzt überhaupt irgendwann Geld kriegen. Das kann es doch nicht sein.»

(dak)

veröffentlicht: 9. März 2023 20:08
aktualisiert: 9. März 2023 20:08
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
baerntoday@chmedia.ch