Zwei YB-Abgänge

Lefort wechselt zum Paris FC, Jankewitz nach Thun

Philippe Flück, 30. August 2022, 18:56 Uhr
Jordan Lefort verlässt YB und wechselt fix zum Paris FC in die Ligue 2. Alexandre Jankewitz geht leihweise zum FC Thun.
Jordan Lefort steht seit Anfang 2020 im Dienste der Berner.
© KEYSTONE/Peter Klaunzer
Anzeige

Nach dem schmerzvollen Aus in der Qualifikation zur Conference League, wurde heiss diskutiert, ob die Young Boys nun einen zu grossen Kader hätten, da sie in dieser Saison nur in der Super League und im Schweizer Cup antreten müssen. Mit 31 Spieler ist der Berner Kader tatsächlich auf mehreren Positionen doppelt oder sogar dreifach besetzt.

Lefort fix nach Paris

Nun kommt etwas Bewegung ins Geschehen. Der Aussenverteidiger Jordan Lefort wechselt nach Paris. Dort wird er aber nicht etwa die Garderobe mit Fussballgrössen wie Messi, Mbappé oder Neymar teilen können: Der 29-Jährige wird beim Paris FC mit einem Mehrjahresvertrag ausgestattet. Der Paris FC spielt in der Ligue 2, der zweiten französischen Liga, gilt aber als möglicher Aufstiegskandidat in dieser Saison.

Den Bernern bleiben nach Leforts Abgang immer noch fünf nominelle Aussenverteidiger: Ulisses Garcia, Kevin Rüegg, Lewin Blum, Quentin Maceiras und Loris Benito. Lefort spielte seit dem Frühjahr 2020 in Bern, wo er zweimal die Meisterschaft und einmal den Cup gewinnen konnte.

Jankewitz leihweise zum FC Thun

Der Mittelfeldspieler Alexandre Jankewitz wird für die laufende Saison an den FC Thun ausgeliehen, wobei YB die Möglichkeit hat, ihn bereits im Winter zurückzuholen.

Der U21-Nationalspieler war im Sommer 2021 von Southampton zu YB gekommen. Bei Thun soll er nun zu mehr Spielpraxis kommen.

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 30. August 2022 14:08
aktualisiert: 30. August 2022 18:56