Handys geraubt

Nach Raubüberfällen mit Pfefferspray: Mehrere mutmassliche Täter in Biel festgenommen

21. September 2022, 22:46 Uhr
Am Freitag und Samstag wurden der Kantonspolizei Bern zwei Raubüberfälle in Biel gemeldet. In beiden Fällen wurden die Opfer nach ihrem Mobiltelefon gefragt und dann mit Pfefferspray ins Gesicht gesprüht. Am Mittwoch hat die Polizei mehrere mutmassliche Täter festgenommen.
Brandspezialisten der Berner Polizei sind dem Brand in Wiler bei Utzenstorf nachgegangen.
© KEYSTONE/PETER SCHNEIDER

Der erste Fall sei der Polizei am Freitag, 16. September, kurz vor Mitternacht gemeldet worden. Ein Opfer sei am Bahnhofplatz Biel von mehreren unbekannten Tätern angesprochen worden, wie die Kantonspolizei Bern in einer Mitteilung schreibt. Er musste sein Mobiltelefon aushändigen. Nachdem er es abgegeben hatte, wurde er mit Pfefferspray attackiert. Die Täter seien mit der Beute geflohen.

Dem zweiten Raubüberfall-Opfer erging es ähnlich. Der Vorfall wurde am Samstag, 17. September, um 16.30 der Polizei gemeldet. Das Opfer wurde an der Thomas-Wyttenbach-Strasse in einem Bus angeprochen. Er sei dazu gezwungen worden auszusteigen und den Tätern in einen Innenhof zu folgen. Ihm wurde das Mobiltelefon abgenommen und Pfefferspray ins Gesicht gesprüht.

Zwei Teenager in Untersuchungshaft

Die Einsatzkräfte seien umgehend ausgerückt und hätten eine Nachsuche eingeleitet. Kurz nach dem zweiten Raub konnten fünf Männer im Alter zwischen 15 und 17 Jahren aufgrund von Zeugenaussagen und passendem Signalment, festgenommen werden, wie die Polizei schreibt. Die Ermittlungen ergaben, dass die Männer in unterschiedlichem Mass in die beiden Raubüberfälle sowie in weitere Raubüberfälle verwickelt sein könnten. Zwei mutmassliche Täter sind in Untersuchungshaft, drei andere wurden nach Abklärungen wieder freigelassen. Alle fünf wurden bei der kantonalen Jugendstaatsanwaltschaft angezeigt, diese hat eine Untersuchung eingeleitet.

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 21. September 2022 22:47
aktualisiert: 21. September 2022 22:47
Anzeige