Schüler verletzt

Polizei muss wegen Schlägereien an SwissSkills zweimal einschreiten

12. September 2022, 12:16 Uhr
Zwischen Mittwoch und Freitag ist es an den SwissSkills zu mehreren tätlichen Auseinandersetzungen gekommen. Bei einer Schlägerei wurde eine Person leicht verletzt.

Zwischen Schülern, die mit ihrer Klasse die Berufsmeisterschaften SwissSkills in Bern besuchten, ist es zwischen Mittwoch und Freitag zu mehreren Auseinandersetzungen gekommen, wie die Kantonspolizei Bern auf Anfrage von BärnToday bestätigt. Zweimal endeten die Konflikte in einer Schlägerei. Teilnehmende der Berufswettbewerbe waren nicht in die Auseinandersetzungen involviert.

Schlägerei endet mit Schürfwunde

Die Sicherheitsleute und die vor Ort präsente Polizei konnten schnell einschreiten und so Schlimmeres verhindern. Eine Person wurde bei einer Schlägerei leicht verletzt und trug eine Schürfwunde davon. Die betroffenen Jugendlichen wurden in die Obhut ihrer Lehrpersonen gegeben. Ansonsten wurde gemäss der Kantonspolizei niemand verletzt.

Roland Hirsbrunner, Mediensprecher der SwissSkills, sagt: «Wir hatten täglich über 20'000 Schülerinnen und Schüler auf dem Gelände, der ganz grosse Teil war sehr interessiert. Dass es bei dieser Menge zu einzelnen Auseinandersetzungen kommen kann, ist leider ein Abbild der Gesellschaft.»

Schlägereien seien an den Berufsmeisterschaften jedoch die Ausnahme gewesen. «Im Debriefing hat uns die Kantonspolizei gesagt, dass es bei der dritten Austragung die ruhigsten SwissSkills gewesen seien», sagt Hirsbrunner.

(raw)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 12. September 2022 12:25
aktualisiert: 12. September 2022 12:25
Anzeige