Lauterbrunnen

Gemeindepräsident im Streit erstochen: Ehefrau ist geständig

23. August 2022, 15:54 Uhr
Am vergangenen Mittwoch wurde der Gemeindepräsident von Lauterbrunnen von seiner Frau tödlich verletzt. Wie die Kantonspolizei Bern mitteilt, ist die 58-Jährige geständig.
Thumb for ‹Grosse Betroffenheit in Lauterbrunnen: Dorffest nach Tötungsdelikt an Gemeindepräsident abgesagt›

Am Mittwoch, 17. August, wurde in Lauterbrunnen ein Mann tödlich verletzt. Schnell wurde klar, dass es sich beim Opfer um den Gemeindepräsidenten von Lauterbrunnen, Martin Stäger, handelt. Nach einer mehrstündigen Fahndung konnte die Kantonspolizei Bern die Ehefrau des Verstorbenen im Raum Lauterbrunnen verhaften. Sie befindet sich seitdem in Untersuchungshaft.

Wie die Kantonspolizei Bern am Dienstag mitteilte, ist die Ehefrau geständig: Sie habe ihren Ehemann während einer Auseinandersetzung tödlich verletzt.

Gemäss Kantonspolizei haben die Untersuchungen des Instituts für Rechtsmedizin (IRM) der Universität Bern ergeben, dass die durch ein Messer zugefügten Stichverletzungen zum Tod des Mannes geführt haben. Bezüglich der Tatwaffe seien Abklärungen im Gang.

Unter der Leitung der regionalen Staatsanwaltschaft Oberland werden weiterhin umfangreiche Ermittlungen geführt, so werden insbesondere der genaue Tathergang und die Hintergründe der Tat untersucht.

(dak/pd)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 23. August 2022 15:46
aktualisiert: 23. August 2022 15:54
Anzeige