Thunersee sei Dank

Oberländer Wellness-Hotel produziert Energie mit Seewasser

5. November 2022, 21:10 Uhr
Das Wellness-Hotel Beatus in Merligen setzt in der Energiefrage auf Innovation. Mit einer neuen Seewasser-Wärmepumpe sollen 300'000 Liter Erdöl eingespart werden.

Quelle: TeleBärn

Anzeige

Das Hotel Beatus in Merligen pumpt neu Seewasser vom Thunersee ins Gebäude – allerdings nicht etwa, um das Becken des Solbads im Wellnessbereich zu füllen, sondern um Wärme und Strom zu erzeugen.

Mit der neu gebauten Seewasser-Wärmepumpe kann das Familienunternehmen ganz auf Erdöl verzichten und produziert gleichzeitig selbst Strom. «Wir sind zuversichtlich und hoffen, dass wir gut durch diesen Winter kommen», sagt Philippe Baud, der Geschäftsführer des Hotel Beatus.

Dieses will aber nicht erst seit der drohenden Energiekrise auf Erdöl verzichten. Erste Überlegungen haben bereits 2016 stattgefunden – seither wurde nach einem geeigneten Konzept gesucht.

Die Seewasser-Wärmepumpe hat das Hotel Beatus nun rund 2.4 Millionen Franken gekostet.

(sst)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 6. November 2022 06:19
aktualisiert: 6. November 2022 06:19