Bern
Region Bern

Zugunglücke in Büren zum Hof und Lüscherz: Sust eröffnet Untersuchungen

Nach Sturm

Zugunglücke in Büren zum Hof und Lüscherz: Sust eröffnet Untersuchungen

12.04.2023, 11:36 Uhr
· Online seit 12.04.2023, 11:30 Uhr
Die Windböen Ende März waren so heftig, dass zwei Züge im Kanton Bern entgleisten. Aber wie kann das überhaupt passieren? Die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (Sust) eröffnet nun Untersuchungen zu den Unglücken in Büren zum Hof und Lüscherz.
Anzeige

Ende März kam es im Kanton Bern zu zwei schweren Unglücken, bei welchen Zugwaggons entgleisten und daraufhin umkippten. Der Vorfall passierte aufgrund eines heftigen Sturms, welcher damals über den Kanton Bern und die ganze Schweiz fegte.

Die Schweizerische Untersuchungsstelle Sust eröffnet nun zu den beiden Vorfällen je eine Untersuchung. Dies geht aus Vorberichten hervor, welche auf der Webseite der Sust aufgeschaltet wurden.

Quelle: TeleBärn/Vroni Fehlmann

In Büren zum Hof entgleiste der Zug kurz vor der Einfahrt zum Bahnhof in Fahrrichtung Solothurn. Zwölf Personen wurden verletzt, eine davon schwer.

In Lüscherz wurden beim Unfall mit der Biel-Täuffelen-Ins-Bahn (BTI) drei Personen leicht verletzt. Auf der Strecke zwischen Siselen-Finsterhennen und Lüscherz entgleiste während eines Unwetters mit starken Windböen die vordere Einheit eines aus zwei Triebzügen formierten von Ins nach Biel verkehrenden Regionalzuges, schreibt die SUST im Vorbericht.

(rst)

veröffentlicht: 12. April 2023 11:30
aktualisiert: 12. April 2023 11:36
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
baerntoday@chmedia.ch