Bern

Simon Getzmann: «Ich selbst wusste, dass ich nicht gedopt hatte.»

Dopingvorwürfe

Simon Getzmann: «Ich selbst wusste, dass ich nicht gedopt hatte.»

10.09.2022, 06:23 Uhr
· Online seit 10.09.2022, 06:14 Uhr
Bei Dopingkontrollen kann es teilweise vorkommen, dass Personen falsch positiv getestet werden. So auch beim Profi-Handballer Simon Getzmann.

Quelle: TeleBärn

Anzeige

Die Schlagzeilen über die positive Doping-Probe vom Mountainbiker Mathias Flückiger reissen bei einem anderen Sportler alte Wunden auf. Auch der Profi-Handballer Simon Getzmann ist vor Jahren positiv getestet worden. Der schlimmste Moment dabei sei gewesen, als Leute ihm das Gefühl gegeben hätten, er habe gedopt und er selbst nicht gewusst habe, wie er das Gegenteil beweisen könne. «Ich selbst wusste, dass ich nicht gedopt hatte», sagt Getzmann.

Auch bei den aktuellen Diskussionen um Mathias Flückiger seien die Meinungen zu schnell gebildet: «Er wird schon relativ stark durch den Dreck gezogen, obwohl man nur wenig darüber weiss.» Getzmann sei bei Dopingfällen mittlerweile auf der Seite der Athletinnen und Athleten: «Schauen wir zuerst, wie es herauskommt, dann können wir immer noch ein Urteil fällen.»

Warum Getzmann schliesslich doch nicht gesperrt wurde, erfährst du oben im Video.

(pfl)

veröffentlicht: 10. September 2022 06:14
aktualisiert: 10. September 2022 06:23
Quelle: TeleBärn

Anzeige
Anzeige
baerntoday@chmedia.ch