Thunersee

«Spiezerli» fährt dieses Jahr nicht mehr

23. August 2022, 11:31 Uhr
Das Dampfschiff «Spiez» hat technische Probleme. Diese können erst im Winter behoben werden.
Vorerst gibt es keine Fahrten mehr mit dem Spiezerli.
© KEYSTONE/ Peter Schneider

Das restaurierte Thunersee-Dampfschiff «Spiez», das seit April in Verkehr ist, muss bis auf Weiteres Pause machen. In der Elektronik des Schiffs sind vermehrt Fehler aufgetreten, die nicht so leicht behoben werden können.

Die genauen Ursachen der Störung müssen mit Spezialisten umfassend untersucht werden, teilte die Schifffahrtsbetreiberin BLS am Dienstag mit. Die Untersuchung und die Umsetzung von Massnahmen ist laut BLS erst in der kommenden Unterhaltsperiode im Winter möglich.

Damit aber jegliche Risiken ausgeschlossen werden können, stellt das Schiff seinen Betrieb bis auf Weiteres ein. Die BLS plant, das im Volksmund «Spiezerli» genannte Dampfschiff ab nächstem Frühling wieder einzusetzen.

Der Schraubendampfer wurde 1901 gebaut und verkehrte während rund 50 Jahren als Dampfschiff auf dem Thunersee. 1952 wurde das Schiff mit einem Dieselmotor ausgestattet und tat so noch bis 2008 seinen Dienst. Dann wurde es ausgemustert.

Freunde der Dampfschifffahrt setzten sich dafür ein, das «Spiezerli» wieder zum Dampfschiff zu machen und es auf dem See fahren zu lassen. Im vergangenen April war es dann soweit.

(sda/pfl)

Quelle: sda
veröffentlicht: 23. August 2022 11:30
aktualisiert: 23. August 2022 11:31
Anzeige