Shoppyland Schönbühl

SportX eröffnet den ersten Laden mit neuer Strategie

Fabiola Hostettler, 14. Oktober 2022, 23:22 Uhr
Der Schweizer Sportwarenhändler befindet sich im Umbruch und eröffnet zwei neue Filialen. Die Tochtergesellschaft der Migros setzt auf ein neues Logo, einen anderen Namen und eine Markenphilosophie, die körperliche und mentale Fitness vereinen soll.

Quelle: BärnToday / Fabiola Hostettler & Warner Nattiel

Anzeige

In den neuen Filialen im Shoppyland in Schönbühl und in Crissier zeigt SportX am Donnerstag erstmalig das überarbeitete Logo und Markendesign, welche das Unternehmen nun sukzessive in der gesamten Schweiz ausrollt.

«Wenn man heutzutage erfolgreich sein möchte am Markt, muss man für etwas einstehen», sagt Ophélie Döbler, Head of SportX. Stetig steigender Druck in der Gesellschaft führe vermehrt zu mentalen Schwierigkeiten, worauf der Sportwarenhändler reagieren möchte. «Wir wollen als Marke die Schweiz unterstützen, physisch und mental gesund zu sein», erklärt Döbler die neue Ausrichtung.

Umgestaltung der Filiale

Die Veränderung der Strategie zeigt sich auch im Laden. Wo vorher Jacken und Skis nebeneinander in Reih und Glied standen, stellt SportX neu in einem «Wellbeing Bereich» auch ausgewählte Produkte ins Zentrum. Hier werden vor allem die Themen Regeneration, Ernährung sowie mentale Fitness aufgegriffen und das Produktsortiment mit Fokus auf die mentale Gesundheit ausgebaut.

«Mit dem neuen Markendesign setzt SportX ein Zeichen. Das X-Icon steht dabei für die Kombination aus physischer und mentaler Fitness und ist zentraler Bestandteil des neuen Markenauftritts», so Döbler. Darüber hinaus soll der Brand nun deutlich moderner und frischer wirken.

Body Check-Up als Grundbaustein der neuen Philosophie

Herzstück des «Wellbeing Bereichs» ist der Body Check-Up, ein Service ihren Kundinnen und Kunden im Laden anbietet. Mit einem modernen Diagnostik-Tool, das an eine Mischung aus Waage und Fitnessgerät erinnert, lässt sich laut SportX der körperliche und mentale Zustand einer Person bestimmen.

Zwei Aspekte, die der ehemaligen Kunstturnerin Ariella Käslin wichtig sind. Darum schlüpft sie für SportX in die Rolle der Markenbotschafterin. «In meiner Karriere habe ich so einen ganzheitlichen Body Check-Up vermisst. Es liefert sehr viele Informationen über die körperliche Verfassung, aber auch über den mentalen Zustand. So können Baustellen erkennt und trainiert werden.»

Wie der Check-Up genau abläuft, siehst du im Video oben.

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 13. Oktober 2022 19:04
aktualisiert: 14. Oktober 2022 23:22