Arbeitsmarkt

Arbeitslosigkeit im Kanton Bern sinkt auf tiefsten Stand seit 2008

8. August 2022, 11:21 Uhr
Die Zahl der Arbeitslosen ist im Juli im Kanton Bern um 186 Personen auf 8394 gesunken. Das ist nach Angaben der kantonalen Wirtschafts-, Energie- und Umweltdirektion (WEU) der tiefste Stand seit Sommer 2008.
Bei den bernischen Arbeitsvermittlungszentren waren Ende Juli so wenige Arbeitslose registriert wie seit vierzehn Jahren nicht mehr. (Archivbild)
© KEYSTONE/GAETAN BALLY

In den meisten Branchen verringerte sich die Arbeitslosigkeit laut einer Mitteilung vom Montag. Bei den Jugendlichen und jungen Erwachsenen nahm sie aber um 66 auf 820 Personen zu. Diesen Anstieg führt die WEU darauf zurück, dass in den Monaten Juli und August jeweils nicht alle Ausbildungsabgängerinnen und -abgänger sofort eine Anschlusslösung finden.

Die Arbeitslosenquote im Kanton Bern verharrte bei 1,5 Prozent. Bereinigt um die saisonalen Einflüsse nahm die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vormonat leicht von 1,7 auf 1,6 Prozent ab.

Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung. Mit dem Klick auf «Abonnieren» akzeptierst du diese.

In allen Verwaltungskreisen ausser dem Oberaargau ging die Arbeitslosigkeit leicht zurück. Im Oberaargau blieb die Arbeitslosigkeit unverändert. Die Spannweite der Arbeitslosenquote in den zehn Verwaltungskreisen reicht von 0,4 (Obersimmental-Saanen, Interlaken-Oberhasli) bis 3 Prozent (Biel).

(ris)

Quelle: sda
veröffentlicht: 8. August 2022 11:09
aktualisiert: 8. August 2022 11:21
Anzeige