Bern
Stadt Bern

Auseinandersetzung in Lorraine: 23-Jähriger bei Bushaltestelle schwer verletzt

Täter auf der Flucht

Auseinandersetzung in Lorraine: 23-Jähriger bei Bushaltestelle schwer verletzt

04.11.2023, 18:50 Uhr
· Online seit 03.11.2023, 22:00 Uhr
Im Berner Lorrainequartier wurde am Freitagabend ein Mann schwer verletzt. Er wurde mit der Ambulanz ins Spital gebracht. Der Täter ist noch auf der Flucht.
Anzeige

Die Bushaltestelle «Gewerbeschule» in der Lorraine wurde grossräumig abgesperrt und der Bus der Linie Nr. 20 konnte an der betreffenden Haltestelle vorübergehend nicht bedienen. Die Polizei bestätigte den Einsatz am Freitagabend auf Anfrage von BärnToday, machte aber noch keine weiteren Angaben zum Vorfall.

Am Samstagmittag teilte sie nun weitere Details mit: Kurz nach 21.15 Uhr sei die Meldung eingegangen, dass es bei der Haltestelle «Gewerbeschule» zu einer Auseinandersetzung zweier Personen gekommen sei. Die Einsatzkräfte stellten vor Ort einen schwer verletzten Mann fest. Die Polizei spricht von einer Stichverletzung. Der Mann wurde mit der Ambulanz ins Spital gebracht.

Der Täter konnte in unbekannte Richtung flüchten. Er wird als circa 20- bis 30-jährig mit dunkler Hautfarbe und dunklen gekrausten Haaren beschrieben. Der mutmassliche Täter soll eine königsblaue Jacke und einen schwarzen Pullover getragen haben und zwischen 170 und 180 Zentimeter gross gewesen sein. Die Polizei sucht Zeugen, die die Auseinandersetzung beobachtet haben.

(sst/dak)

veröffentlicht: 3. November 2023 22:00
aktualisiert: 4. November 2023 18:50
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
baerntoday@chmedia.ch