Holztechnologie

Berner Forscher entwickeln schwachstromleitende Möbelplatte

13. Oktober 2022, 10:51 Uhr
Berner Forscher haben eine spezielle Werkstoffplatte entwickelt, die Schwachstorm leitet. Ein entsprechendes Patent wurde bereits beantragt.
Die Holzwerkstoffplatte besteht aus fünf Schichten.
© zvg/BFH
Anzeige

Berner Forscher haben eine Werkplatte aus Holz- und Carbonfasern entwickelt, die Schwachstrom leitet. Diese lässt sich zum Beispiel für die integrierte Beleuchtung eines Möbelstückes verwenden. Die spezielle Werkstoffplatte wurde inzwischen zum Patent angemeldet.

Die entwickelte Platte kann beschichtet und zu Möbelstücken verarbeitet werden. Die Positionierung der Leuchte ist hoch flexibel und muss nicht vorgängig festgelegt werden

© zvg/BFH

Entwickelt haben die schwachstromleitende Platte Forschende des Instituts für Werkstoffe und Holztechnologie der Berner Fachhochschule, wie diese am Donnerstag mitteilte. Im Innern der Platte befinden sich demnach zwei dünne Schichten mit einem geringen Anteil Carbonfasern, durch die der Strom fliessen kann.

In einer Machbarkeitsstudie sei ein vollfunktionsfähiger Prototyp entwickelt worden, heisst es in der Mitteilung weiter. In einem nächsten Schritt soll das Produkt bis zur Marktreife weiterentwickeln werden. Erste Gespräche mit potenziellen Partnern im In- und Ausland hätten bereits stattgefunden.

(sda/ris)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 13. Oktober 2022 10:51
aktualisiert: 13. Oktober 2022 10:51