Kriminalität

Berner Kantonspolizei warnt vor Betrug durch «Schockanrufe»

14. September 2022, 17:42 Uhr
In den letzten zwei Tagen sind im Kanton Bern über 50 Betrugsversuche per Telefon registriert worden. Die Polizei warnt vor solchen «Schockanrufen», bei denen sich Kriminelle etwa als Polizisten ausgeben und die Sicherstellung von Wertsachen oder Geld verlangen.
Telefonbetrüger sind im Kanton Bern auf dem Vormarsch. (Archivbild)
© KEYSTONE/DPA/ROLAND WEIHRAUCH

Im Kanton Bern häufen sich die Betrugsversuche per Telefon. Nach aktuellem Kenntnisstand sei bislang niemand auf die Betrugsmasche hereingefallen, teilte die Berner Kantonspolizei am Mittwoch mit. Die Behörden mahnen zur Vorsicht und erinnern an die entsprechenden Verhaltenstipps – darunter den Rat, niemals Bargeld oder Schmuck unbekannten Personen zu übergeben.

Auch verlangten die Schweizer Behörden keine Kautionen oder Vorauszahlungen für Spitalaufenthalte oder Operationen. Die Angerufenen sollten sich auch durch beunruhigende und dramatische Schilderungen nicht verunsichern lassen, schreibt die Polizei weiter.

(sda/dak)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 14. September 2022 17:42
aktualisiert: 14. September 2022 17:42
Anzeige