Trotz Feiertag

Diese Jobs machen auch an Weihnachten keine Pause

David Kocher, 24. Dezember 2022, 18:50 Uhr
Während du am Heiligabend in deinem Fondue Chinoise rührst oder die Kerzen am Weihnachtsbaum anzündest, müssen einige Menschen in verschiedensten Jobs arbeiten. Wir haben bei mehreren solchen Stellen angefragt, wie die Arbeit am Feiertag abläuft.
Manche Menschen müssen auch am Weihnachtstag arbeiten. (Symbolbild)
© Getty Images
Anzeige

Touring Club Schweiz

Damit niemand auf dem Weg ans Weihnachtsessen mit der Familie stecken bleiben muss, sind Verkehrsclubs und besonders deren Pannendienste auch an den Feiertagen im Einsatz. Beim Touring Club Schweiz wollen Mitarbeitende entweder am 24. oder 25. Dezember frei, wie der TCS auf Anfrage erklärt: «Jene, die unbedingt an Silvester freihaben wollen, arbeiten meistens über Weihnachten.»

Mehr zu tun gebe es an Weihnachten aber nicht unbedingt: «Die Anzahl Einsätze bleibt an Weihnachten überschaubar, da viele zuhause bleiben, also nicht so viel Verschiebung stattfindet, wie zum Beispiel an einem Montagmorgen.» Entscheidend sei besonders das Wetter, wie der TCS erklärt: «Wenn es sehr kalt ist, dann gibt es viele Einsätze. Wenn es wie in diesem Jahr Tauwetter gibt, dann wird es in einem ‹normalen› Rahmen bleiben.»

Aktuell liegen die Probleme, um die sich der TCS kümmert, (je nach Wetter) übrigens bei Batterie, Schlüssel und Reifen.

Bernmobil

Wer an den Feiertagen unterwegs ist und nicht Auto fahren kann oder darf, ist natürlich froh, wenn die Busse und Trams pünktlich unterwegs sind. Doch wie wird bei Bernmobil entschieden, wer am Weihnachtsabend hinters Steuer muss? Die Mitarbeitenden können selbst entscheiden, ob sie sich über die Festtage freinehmen oder sich zur Arbeit melden, teilt Bernmobil mit. «Spezielle Einteilungen durch BERNMOBIL braucht es dabei kaum.» Dabei erhalten sie aber für Samstage, Sonn- und Feiertage Zulagen.

Doch unterscheidet sich die Arbeit an Weihnachten von anderen Tagen? «Heiligabend hat heute nicht mehr dieselbe Bedeutung wie noch vor 20 Jahren. Heute sind viele Restaurants, Bars und Discos geöffnet», teilt die Bernmobil-Medienstelle mit. «Somit unterscheidet sich dieser (spezielle) Abend nicht mehr gross von einem gewöhnlichen Abend. Etwas besinnlicher und ruhiger ist die Stimmung in der Stadt jedoch schon.»

Energie Wasser Bern

Die Strom- und Wasserversorgung der Stadt Bern steht während Weihnachten natürlich auch nicht still. «Die Leitzentrale ist permanent besetzt und ein Pikettdienst ist permanent im Einsatz», teilt EWB auf Anfrage mit. Auch die EWB-Mitarbeitenden erhalten an den Festtagen einen Zuschlag «gemäss den arbeitsvertraglichen Bestimmungen».

Und wie siehts mit dem Stromverbrauch aus, wenn eventuell Hunderte Haushalte ihre «Racletteöfeli» am gleichen Abend einschalten? «An Feiertagen gibt es verschiedene Tendenzen betreffend des Stromverbrauchs. Während der Stromverbrauch in Privathaushalten steigen kann, sinkt dieser im Wirtschaftsbereich, da Büros, Geschäfte, Industriebetriebe teilweise geschlossen sind und auch weniger Verkehr stattfindet», erklärt das Unternehmen.

SRF-Nachrichtendienst

Bei BärnToday ist das Büro täglich besetzt, Weihnachten ist da keine Ausnahme. Bis spät am Abend behält ein Redaktor oder eine Redaktorin die regionale und weltweite Newslage im Blick. Härter trifft es dieses Jahr Konrad Muschg von der SRF-Nachrichtenredaktion. Der Berner wird die ganze Nacht vom 24. auf den 25. Dezember im neuen News- und Sportcenter in Zürich Leutschenbach verbringen.

Hat er den Dienst denn selbst gewählt? Nein, aber: «Irgendjemanden trifft es halt», so Muschg. «Und nächstes Jahr dann jemand anderen. Aber in der Regel kann man davon ausgehen, dass man an Silvester/Neujahr freihat, wenn man an Weihnachten arbeiten muss, und umgekehrt.» Vor der Abfahrt nach Zürich reiche die Zeit zumindest noch für ein Abendessen mit der Familie.

Ist so eine Nachtschicht an Weihnachten zumindest ruhiger als an anderen Tagen? «Was die Nachrichten angeht, so ist es eine Nacht wie jede andere. Es kann ruhig sein, es kann aber auch irgendwo auf der Welt etwas ‹Grösseres› passieren, das weiss man vorher nie», erklärt der Journalist. «Was aber in der Regel immer kommt, ist die Meldung zur Mitternachtsmesse im Petersdom in Rom. Die beginnt allerdings schon um 19.30 Uhr.»

Auch die Rückfahrt am Sonntagmorgen sei kein grosses Problem: «Ich habe mich an das Pendeln gewöhnt. Nach Nachtschichten kann ich meist sowieso nicht sofort einschlafen und brauche etwas Zeit, um ‹herunterzufahren›.»

Dabei könnte sogar noch etwas Weihnachtsstimmung aufkommen: «Ich bin sicher, die freundlichen Angestellten im Bus und Tram werden einem fröhliche Weihnachten wünschen, und vielleicht gibt es im Bus sogar wieder etwas Weihnachts-Deko.»

Berufsfeuerwehr Bern

An kaum einem Tag werden wohl so viele Kerzen angezündet wie an Weihnachten. Eine Katastrophe, wenn die Feuerwehr an einem solchen Tag blau machen würde. Die Dienstplanung der Berufsfeuerwehrleute erfolge ein Jahr im Voraus, teilt Schutz und Rettung Bern auf Anfrage mit. Dabei werde zwischen Feiertag, Sonntag oder Angehörigkeit der Religion nicht unterschieden. Dabei gibt es durchaus eine weihnachtliche Atmosphäre: «Die Räumlichkeiten der Berufsfeuerwehrleute sind zwar weihnachtlich geschmückt, aber ein grosses Fest gibt es nicht.» Feiern könne jeder nach eigenem Ermessen, doch für Einsätze sei die Berufsfeuerwehr stets einsatzbereit.

Doch müssen an einem solchen Tag, wenn das Anzünden von Kerzen an einem Baum zum Brauchtum gehört, mehr Leute eingeplant werden? Schutz und Rettung Bern gibt Entwarnung: «Die Vergangenheit hat gezeigt, dass wegen brennenden Weihnachtsbäumen nicht mit mehr Einsätzen zu rechnen ist beziehungsweise die Einsätze mit dem bestehenden Bestand bewältigt werden können.»

Insel Gruppe

Patientinnen und Patienten in den Berner Spitälern wären an Weihnachten sicher lieber an einem anderen Ort. Auch wenn für die Mitarbeitenden kaum Zeit zu feiern bleibt, versucht die Insel Gruppe «wo möglich, unseren Patientinnen und Patienten auf den Bettenstationen trotz allem etwas feierliche Stimmung zu vermitteln.»

Die Berner Insel Gruppe will ihren Mitarbeitenden und Teams nach eigener Angabe ein «möglichst hohes Mitspracherecht» gewähren.

Was sind während der Weihnachtszeit die häufigsten Gründe für eine Einlieferung ins Spital? «Die Feiertage sind ähnlich wie Wochenenden Zeiten, an denen vermehrt Menschen mit gesundheitlichen Problemen sowie aufgrund der allgemeinen Ferien auch mit mehr Freizeitunfällen eingeliefert werden als an normalen Wochentagen.»

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 24. Dezember 2022 08:13
aktualisiert: 24. Dezember 2022 18:50