Bern
Stadt Bern

Fast 450'000 Personen besuchten das «Rendez-vous Bundesplatz»

Lichter am Bundeshaus

Fast 450'000 Personen besuchten das «Rendez-vous Bundesplatz»

· Online seit 27.11.2022, 08:39 Uhr
Das Bundeshaus war am Samstagabend zum vorläufig letzten Mal dieses Jahrs beleuchtet. Das Lichtspektakel «Rendez-vous» ging zu Ende und erzielte einen neuen Besucherrekord.
Anzeige

Das Lichtspektakel «Rendez-vous Bundesplatz» ist am Samstagabend mit einem Besucherrekord zu Ende gegangen: 39'000 Menschen verfolgten die Show am letzten Tag. Insgesamt hatten rund 449'000 Besucher die Unterwasserszenen während den letzten fünf Wochen bestaunt.

Von Dienstag bis Sonntag wurden jeweils drei Mal am Abend 25-minütige Unterwasserszenen vom «Point Nemo» gezeigt, dem entlegensten Punkt der Erde, wie die Veranstalter mitteilten. So konnten die Zuschauerinnen und Zuschauer an der Fassade des Bundeshaus farbige Fische und Korallen, Quallen, eine feuerrote Riesenkrake oder Seepferdchen bestaunen.

Ununterbrochene Kritik aufgrund Strommangellage

Dass der Anlass in Zeiten des Strommangels durchgeführt wurde, sorgte allerdings für rote Köpfe. Die Organisatoren standen unter Kritik – auf Facebook machten diese ihrem Ärger über die andauernde Kritik lautstark Luft.

«Rendez-vous Bundesplatz» wird seit 2011 durchgeführt. 2020 gab es wegen der Pandemie nur einige wenige Vorführungen. 2021 brauchte es für den Zutritt ein Covid-Zertifikat. Der Eintritt zu den Shows ist gratis.

(sda/sst)

veröffentlicht: 27. November 2022 08:39
aktualisiert: 27. November 2022 08:39
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
baerntoday@chmedia.ch