Schule Bethlehemacker

Frisch sanierte Räume zum Schulstart

12. August 2022, 14:15 Uhr
Hecken und Bäume, Pavillons und eine Turnhalle: Ein erster Teil der Volksschule Bethlehemacker konnte saniert werden. Nun wird das Oberstufengebäude abgerissen.
Eine der beiden Turnhallen wird am Montag in Betrieb genommen.
© Keystone/Stadt Bern/ Arkitekturfotograf Rasmus Norlan
Anzeige

Die erste Etappe der Sanierung der Volksschule Bethlehemacker in Bern ist abgeschlossen. Die Pavillons und eine der beiden Turnhallen werden zum Schulstart am Montag in Betrieb genommen.

Auch der Aussenraum wurde erneuert und aufgewertet. Es wurden Hecken und Bäume gepflanzt, um die Biodiversität zu fördern. Weiteres Grün soll in der zweiten Bauetappe folgen, wie die städtische Präsidialdirektion am Freitag mitteilte.

In der zweiten Etappe wird bis voraussichtlich Juni 2024 das alte Oberstufengebäude abgerissen und ein Neubau für zwölf Klassen erstellt. Im Neubau untergebracht werden unter anderem auch die Tagesbetreuung für Schulkinder inklusive Produktionsküche sowie eine Schulbibliothek.

(SDA/sst)

Quelle: sda
veröffentlicht: 12. August 2022 14:15
aktualisiert: 12. August 2022 14:15