Energie

Gaspreis sinkt auf den Jahreswechsel in der Stadt Bern

22. Dezember 2022, 10:20 Uhr
Energie Wasser Bern (ewb) senkt per 1. Januar die Preise für Erd- und Biogas um durchschnittlich rund acht Prozent. Dies sei aufgrund der gesunkenen Beschaffungs- und Netzkosten möglich, teilten ewb und die Stadt Bern am Donnerstag mit.
Aufgrund der europaweiten milden Temperaturen im Oktober und November wurde weniger geheizt. Dies führt dazu, dass Energie Wasser Bern die Gaspreise per 1. Januar senken kann. (Symbolbild)
© KEYSTONE/GAETAN BALLY
Anzeige

Seit Beginn des Kriegs in der Ukraine ist es die erste Preissenkung des Gases in Bern. Sie sei auf die europaweiten milden Temperaturen im Oktober und November zurückzuführen, fügte ewb an.

Die Preise blieben an den Gasmärkten hoch volatil und hingen stark von den Temperaturen und der Verfügbarkeit ab, so ewb weiter. Energie Wasser Bern beschaffe Erdgas direkt am europäischen Gasmarkt als auch über Schweizer Vorlieferanten.

Gaspreis in Bern seit einem Jahr schwankend

Für Kundinnen und Kunden, welche ihre Energie mit Biogasanteil beziehen, sinken die Kosten stärker. Im Vergleich zum Erdgasmarkt sei der Biogasmarkt stabiler und dies wirke sich preisdämpfend aus.

Der Gaspreis hänge im Wesentlichen von der Witterung, dem Öl-, Kohle- und Strompreis, dem Angebot an Flüssiggas, den Speicherständen sowie den Wechselkursen ab. Seit gut einem Jahr ist der Preis für das angebotene Gas in Bern volatiler und es kann monatlich zu Schwankungen kommen.

(sda/lae)

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. Dezember 2022 10:15
aktualisiert: 22. Dezember 2022 10:20