Beim Stauwehr Engehalde

Mann leblos aus der Aare geborgen

8. August 2022, 12:08 Uhr
In der Stadt Bern wurde ein 44-jähriger Mann tot aus der Aare geborgen. Die Kantonspolizei geht von einem Unfallgeschehen aus.
Beim Blutturm neben der Aare hielt sich der Mann vor seinem Tod auf.
© KEYSTONE/Alessandro Della Bella

Beim Stauwehr Engehalde in Bern ist eine leblose Person aus der Aare geborgen worden. Laut Angaben der Kantonspolizei Bern handelt es sich um einen 44-jährigen Georgier.

Nach aktuellen Erkenntnissen hielt sich der Mann in den Abend- und Nachtstunden des vergangenen Dienstag (2. August) mit weiteren Personen in Bern beim Blutturm neben der Aare auf. Das ist ein mittelalterlicher Wehrturm unterhalb der Berner Lorrainebrücke.

Derzeit wird von einem Unfall ausgegangen. Die Ermittlungen seitens der regionalen Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland sind im Gang.

Personen, die Beobachtungen machten, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei zu melden.

(ris)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 8. August 2022 11:52
aktualisiert: 8. August 2022 12:08
Anzeige