Mehr als Ort der Trauer

«Tag des Friedhofs» bringt Menschen zum Nachdenken

18. September 2022, 07:12 Uhr
Am Samstag war «Tag des Friedhofs». Die Themen Tod und Trauer gelten in unserer Gesellschaft als Tabu. Das Ziel war es, den Menschen bewusst zu machen, dass Friedhöfe mehr sind als reine Orte der Bestattung und Trauer. Die Reportage vor Ort.

Quelle: TeleBärn

Am Samstag hat der schweizweite «Tag des Friedhofs» stattgefunden. Bei diesem Anlass lud unter anderem Stadtgrün Bern auf dem Friedhof Bümpliz zu Ausstellungen ein, die Tod, Leben und Übergang thematisieren. 

Der «Tag des Friedhofs» sollte den Menschen den Friedhof als Ort der Ruhe, der Trauerbewältigung und als Erholungs- und Lebensraum näherbringen. Unter dem Motto «Wie oft sind Sie schon auferstanden?» konnten sich die Besucherinnen und Besucher auf dem Friedhof Bümpliz von einer Plakatausstellung, einer Videoinstallation in der Abdankungshalle und einer Kunstinstallation im Gewächshaus inspirieren und zum Nachdenken anregen lassen.

Mehr Hintergründe und was die Besuchenden davon halten, siehst du oben im Video.

(ris)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 18. September 2022 07:12
aktualisiert: 18. September 2022 07:12
Anzeige