Kommunale Abstimmungen

Stadtberner entscheiden am 12. März über drei Kreditvorlagen

23. Dezember 2022, 11:21 Uhr
In der Stadt Bern gelangen am 12. März drei Vorlagen an die Urne. Die Stimmberechtigten befinden über Kredite für die Infrastrukturanlagen des Viererfelds, die Sanierung des Freibads Wyler sowie die Gesamtsanierung der Nydeggbrücke, wie der Gemeinderat am Freitag mitteilte.
Am 12. März 2023 wird in der Stadt Bern unter anderem über die Sanierung der 1844 erbauten Nydeggbrücke abstimmt. (Archivbild)
© KEYSTONE/PETER KLAUNZER
Anzeige

Bei der Entwicklung des neuen Stadtquartiers Viererfeld/Mittelfeld geht es um Ausgaben in der Höhe von 124,6 Millionen Franken. Mit dem Geld sollen Strassen, ein öffentlicher Park und andere Infrastrukturanlagen erstellt werden. Über die Vergabe von Baurechten wird das Stimmvolk zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden.

Die geplante Sanierung Berner Nydeggbrücke kostet 27,6 Millionen Franken. Das 1844 erbaute Bauwerk weist verwitterte Sandsteinblöcke, einen verformten Pflasterbelag und marode Leitungen auf. Der dritte Kredit in der Höhe von 11 Millionen Franken betrifft die Sanierung des Freibads Wyler. Dort müssen undichte Becken repariert und die Wasseraufbereitung modernisiert werden.

(sda/lae)

Quelle: sda
veröffentlicht: 23. Dezember 2022 11:21
aktualisiert: 23. Dezember 2022 11:21