Bern

Strommasten müssen für Renaturierung der Aare weichen

Helikoptereinsatz in Worblaufen

Strommasten müssen für Renaturierung der Aare weichen

· Online seit 06.09.2022, 06:56 Uhr
In Worblaufen sind am Montag entlang der Aare drei Strommasten mit einem Helikopter demontiert worden. Dies geschah im Zuge der Renaturierung der Aare.

Quelle: TeleBärn

Anzeige

In Worblaufen wird die Aare renaturiert. Am Montag sind an der betroffenen Stelle drei Strommasten mit einem Helikopter demontiert worden. Der Strom in diesen Masten sei zwei Wochen zuvor abgestellt worden, so Markus Ehinger, Mediensprecher der BKW.

«Der Einsatz muss natürlich gut koordiniert sein», erklärt Ehinger. «Weil das Gelände öffentlich ist, musste man es grossflächig absperren.» Es sei Sicherheitspersonal und Polizei vor Ort gewesen. «Solche Einsätze kommen immer wieder vor.».

Helikopter notwendig

Der Helikopter musste fünfmal hin und her fliegen. Ohne Helikopter wäre dieser Einsatz schlicht nicht möglich gewesen, meint Markus Ehinger. «Mit einem Kran hätten wir gar nicht zur Aare runtergehen können.»

Die Strommasten wurden unter der Worblaufenbrücke abgeladen. Von dort werden sie am Dienstag mit einem Tieflader abtransportiert. An den Arbeiten waren die Arnold AG und die Rotex beteiligt.

(raw)

veröffentlicht: 6. September 2022 06:56
aktualisiert: 6. September 2022 06:56
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
baerntoday@chmedia.ch