Polizei gibt Entwarnung

War entsorgtes Diebesgut Grund für die Sperrung des Bundesplatzes?

13. September 2022, 22:57 Uhr
Der Bundesplatz und die Bundesgasse waren am Dienstagabend abgesperrt. Die Polizei war wegen eines verdächtigen Gegenstandes vor dem Bundeshaus ausgerückt. Am Abend gab sie Entwarnung. Beim aufgefundenen Rucksack handelt es sich möglicherweise um entsorgtes Diebesgut.

Quelle: TeleBärn/Elisa Lutz

Am Dienstagabend ist die Kantonspolizei am Bundesplatz wegen eines verdächtigen Gegenstandes ausgerückt. Bundesplatz und Bundesgasse wurden aus Sicherheitsgründen abgesperrt.

Nach dem Einsatz eines Bombenroboters gab die Kantonspolizei Bern kurz nach 19.30 Uhr die Entwarnung: Der Gegenstand habe sich als ungefährlich herausgestellt und für die Bevölkerung habe keine Gefahr bestanden.

Wie Ramona Mock, Leiterin der Medienstelle Kapo Bern, auf Anfrage erklärt, wurde vor dem Bundeshaus ein Rucksack gefunden. Dieser wurde mit einem Sprengstoffspürhund und einem Roboter überprüft. «Gemäss ersten Abklärungen handelt es sich um entsorgtes Diebesgut», so Ramona Mock.

Der Bombenroboter im Einsatz beim Bundeshaus.

© TeleBärn/Elisa Lutz

Der Bundesplatz wurde abgesperrt und des Bundeshaus konnte weder betreten noch verlassen werden.

© TeleBärn/Elisa Lutz

Wegen eines verdächtigen Gegenstandes wurde der Bundesplatz abgeriegelt.

© TeleBärn/Elisa Lutz

Wie die Nachrichtenagentur Keystone-SDA berichtet, ging die Meldung über den Gegenstand gegen 17.30 Uhr bei der Kantonspolizei ein.

Der Polizeieinsatz hatte auch Auswirkungen auf den öffentlichen Verkehr in der Stadt Bern:

+++ Update folgt. +++

(dak)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 13. September 2022 18:23
aktualisiert: 13. September 2022 22:57
Anzeige