YB gegen Anderlecht

YB qualifiziert sich nicht für die Conference League

Philippe Flück, 26. August 2022, 07:07 Uhr
Die Young Boys verlieren im Elfmeterschiessen und werden in dieser Saison zum ersten Mal seit 2016 nicht europäisch spielen.
YB verpasst den Einzug in die Conference League.
© KEYSTONE/Anthony Anex

Bittere Pille für alle YB-Fans. Die Berner können gegen Anderlecht den Rückstand aus dem Hinspiel wieder wettmachen, verlieren aber schliesslich im Elfmeterschiessen. Für die Berner heisst dies nun, dass sie in dieser Saison an keinem europäischen Wettbewerb teilnehmen werden.

Guter Start

YB startet gut ins Spiel. Die Berner haben mehr Ballbesitz, kommen aber nicht zu wirklichen Torchancen. Der erste gefährliche Abschluss geht auf das Konto des Heimteams: Verschaeren schiesst allerdings über das Tor. Besser macht es Elia rund zehn Minuten später: Aus spitzem Winkel trifft er zum 1:0 für YB. Die erste Halbzeit endet mit einer gelbschwarzen Führung.

Die Hausherren starten besser in die zweite Halbzeit und haben die besseren Chancen. Das Berner Herz setzt in der 88. Minute einen Schlag aus: Esposito erzielt für Anderlecht das mit grösster Wahrscheinlichkeit entscheidende Tor für Anderlecht. Allerdings aus einer Abseitsposition, weshalb es beim 1:0 für YB bleibt. Kurz darauf pfeift Schiedsrichter Serhiy Boiko das Spiel ab. Aufgrund des Gesamtscores von 1:1 geht es in die Verlängerung.

Verlängerung und Elfmeterschiessen

Auch in der ersten Halbzeit der Verlängerung verändert sich das Resultat nicht. Die beste Chance hat YB mit einem Freistoss von Fabian Rieder, der knapp am Tor vorbeizischt. In der zweiten Halbzeit ist die beste Berner Chance erneut ein Freistoss. Dieses Mal allerdings von Imeri. Der Torwart von Anderlecht pariert gut.

Im Elfmeterschiessen verschiessen drei Berner und nur ein Belgier. Somit wird YB diese Saison nicht in der Conference League spielen.

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 25. August 2022 19:48
aktualisiert: 26. August 2022 07:07
Anzeige