Schlag gegen Kopf

Zeigt Festnahme-Video auf der Schützenmatte Polizeigewalt?

23. Dezember 2022, 21:35 Uhr
Auf der Schützenmatte ist es Anfang Dezember zu einer dramatischen Szene gekommen. Mehrere Polizisten hielten einen Mann am Boden fest, dann wurde er mit der Faust gegen den Kopf geschlagen. Die Kantonspolizei Bern untersucht den Fall intern.
Der Vorfall ereignete sich auf der Schützenmatte. (Archivbild)
© KEYSTONE/PETER KLAUNZER
Anzeige

Ein Video, dass das Onlinemagazin «Hauptstadt» am Freitag veröffentlichte, zeigt einen Vorfall auf der Schützenmatte Anfang Dezember. Handelt es sich dabei um Polizeigewalt?

Auf den Aufnahmen ist zu sehen, wie mehrere Polizisten einen Mann zu Boden drücken. Ihm wird ein Faustschlag an den Kopf verpasst. Das Video wurde von einem Studenten aufgenommen, der die Situation beobachtete. Markus Mohler, ehemaliger Kommandant der Kantonspolizei Basel-Stadt und spezialisiert auf Polizeirecht, schätzt das Verhalten des Polizisten gegenüber der «Hauptstadt» als unverhältnismässig ein. Faustschläge seien nicht generell verboten, sie sollen die Person ablenken. Doch ein Schlag auf den Kopf sei nur in einer Notsituation erlaubt. Diese ist für den Experten im Video nicht erkennbar.

Auch die Kantonspolizei Bern kommt im Bericht zu Wort. Der Mann sei in einem anderen Kanton polizeilich gesucht worden und habe sich bei der Personenkontrolle gewehrt. Er habe sich geweigert, die Hände aus den Taschen zu nehmen. «Als seine Hände schliesslich aus den Taschen genommen werden konnten, wurde festgestellt, dass der Mann einen unbekannten Gegenstand in der Hand hielt», so Polizeisprecherin Ramona Mock gegenüber der «Hauptstadt». Der Vorfall wird nun polizeiintern untersucht. Die «Berner Zeitung» berichtete 2021 von einem ähnlichen Vorfall.

(ade)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 23. Dezember 2022 21:38
aktualisiert: 23. Dezember 2022 21:38