Schweiz

Schwyz verzeichnet Zehn-Jahres-Hoch bei Straffällen

Kriminalität

Schwyz verzeichnet Zehn-Jahres-Hoch bei Straffällen

· Online seit 27.03.2023, 18:08 Uhr
Erstmals seit zehn Jahren hat die Schwyzer Kantonspolizei wieder mehr als 6000 Straftaten verzeichnet. Während die Zahl der Internetdelikte in die Höhe schnellte, erfuhren die Polizistinnen und Polizisten selber weniger Gewalt.
Anzeige

634 der 6021 Straftaten, die der Kanton Schwyz am Montag in seiner Polizeistatistik ausweist, wurden im Internet verübt. Der Anstieg der Cyberdelikte betrug 45 Prozent. Davon entfielen 307 Delikte auf den Cyberbetrug. Die Deliktssumme liegt bei total 6,5 Millionen Franken.

21 Prozent mehr Straftaten

Insgesamt verzeichnete die Schwyzer Kantonspolizei über 21 Prozent mehr Straftaten als im Vorjahr. Einen starken Anstieg von 45 Prozent gab es auch bei den Übergriffen im Bereich der sexuellen Integrität mit 138 Delikten.

Rückgang von Gewalt gegen Beamte

Erfreut äusserte sich die Polizeispitze in einer Mitteilung zum Rückgang bei der Gewalt und Drohung gegen Beamte (46 Prozent), sowie bei der Hinderung einer Amtshandlung und Störung des Polizeidienstes (12 Prozent). Die Schwyzer Polizistinnen und Polizisten konnten 57 Prozent aller Taten aufklären, das waren weniger als im Vorjahr, aber mehr als im schweizerischen Durchschnitt, der bei 50 Prozent liegt.

(sda)

veröffentlicht: 27. März 2023 18:08
aktualisiert: 27. März 2023 18:08
Quelle: sda

Anzeige
Anzeige
baerntoday@chmedia.ch