ESAF-Fakten

Das musst du zum Eidgenössischen wissen

27. August 2022, 06:26 Uhr
Wie viele Schwinger treten an? Wie heisst der Siegermuni? Können auch Ausländer am Eidgenössischen Schwingfest mitschwingen? Zehn Fakten zum ESAF-Festwochenende.
Am Wochenende fliegt wieder Sägemehl durch die Luft.
© KEYSTONE/Georgios Kefalas

Wie viele Schwinger treten an?

Insgesamt 274 Schwinger messen sich am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest. Erstmals überhaupt in der Geschichte des Eidgenössischen Schwingfests treten in Pratteln mit den Thurgauern Stefan und Thomas Burkhalter Vater und Sohn gemeinsam an. Während Vater Stefan (48) zum zehnten Mal am ESAF startet, ist es für Sohn Thomas (19) die Premiere.

Am urschweizerischen Eidgenössischen Schwingfest treten auch sechs Ausländer an: Roger und Thomas Badat aus Kanada sowie Andrew Betschart, Connor Treat, Grant und Steven Widmer aus den USA. Sie gelten alle als krasse Aussenseiter. Auch ein Kranzgewinn scheint für das Sextett ausser Reichweite zu liegen.

Welche Region ist am Anlass am stärksten vertreten?

Mit 85 Schwinger stellt der Innerschweizer Verband die grösste Delegation.

Wie gross ist das Areal und die Arena, in der die Wettkämpfe stattfinden?

Das Areal in Pratteln misst 70 Hektar. Die Kampfarena ist 15'000 Quadratmeter gross – ihre Fläche entspricht gut zweieinhalb Fussballfeldern. Sie bietet Platz für 50'900 Zuschauerinnen und Zuschauer und bildet damit das grösste temporäre Stadion der Welt. Ohne Feldstecher werden die Schwinger für das Publikum kaum erkennbar sein.

So sieht die Schwingarena in Pratteln aus.

© KEYSTONE/Anthony Anex

Wie viel Sägemehl fliegt durch die Luft?

Insgesamt 245 Kubikmeter Sägemehl wurde für die Bestreuung der sieben Kampfplätze verwendet.

Der Schwingplatz nimmt Form an – dank Kubikmetern von Sägemehl.

© KEYSTONE/Alexandra Wey

Wie viele Besucherinnen und Besucher werden erwartet?

Am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest vom Samstag und Sonntag werden rund 400'000 Besucherinnen und Besucher erwartet.

Was gibt es am Fest zu essen und zu trinken?

Die Zuschauerinnen und Zuschauer werden nach Hochrechnungen 250'000 Liter Bier und rund 55'000 Bratwürste verspeisen. Die Zahlen orientieren sich an früheren Eidgenössischen Schwingfesten.

Am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest in Pratteln werden gemäss Hochrechnungen 55'000 Bratwürste gegessen.

© KEYSTONE/Ennio Leanz

Wie viel kostet das Eidgenössische?

Der Anlass in Pratteln kostet 42 Millionen Franken. Das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest findet alle drei Jahre statt.

Wer kann sich Schwingerkönig nennen?

Ewig lebe der König! Wer das Eidgenössische gewinnt, ist Schwingerkönig – und zwar ein Leben lang. 35 verschiedene Schwinger wurden seit dem ersten Fest 1895 gekrönt. Drei davon, Jörg Abderhalden, Rudolf Hunsperger und Hans Stucki, triumphierten dreimal. In Pratteln treten zwei noch aktive Schwingerkönige an: Christian Stucki und Kilian Wenger.

Am Festwochenende sind zwei amtierende Schwingerkönige aus dem Kanton Bern mit dabei: Kilian Wenger (rechts) und Christian Stucki.

© KEYSTONE/Marcel Bieri

Welche Preisgelder werden ausgeschüttet?

Im Schwingsport gibt es kein Preisgeld in Form einer Geldsumme, sondern Preise, die im Gabentempel ausgesucht werden können. Die insgesamt 360 Preise im Gabentempel reichen von Whirlpools über Waschmaschinen bis hin zu Motorrädern. Traditionell erhält der Schwingerkönig einen Muni, der in den meisten Fällen an den spendenden Züchter zurückverkauft wird.

Was ist der Name des Siegermunis?

Der Siegermuni des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest in Pratteln hört auf den Namen «Magnus von Schönenberg» und wiegt 720 kg.

Der Gewinner dürfte am Sonntagabend möglicherweise jedoch nur das «Double» – ebenfalls mit dem Namen «Magnus» – überreicht erhalten. Das Original erkrankte im Vorfeld des Festes. Die restlichen Schwinger dürfen sich in der Reihenfolge der Schlussrangliste einen Preis aus dem Gabentempel aussuchen.

Der Siegermuni mit dem Namen «Magnus» wurde bereits 100 Tage vor dem ESAF an einer Medienkonferenz präsentiert. 

© KEYSTONE/Georgios Kefalas

(SDA/sst)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 27. August 2022 06:26
aktualisiert: 27. August 2022 06:26
Anzeige