Nach Bandencheck

SCB-Verteidiger Goloubef muss zwei Spiele aussetzen

22. Dezember 2022, 14:42 Uhr
Der SC Bern muss am Donnerstag im Heimspiel gegen Kloten auf den Kanadier Cody Goloubef verzichten. Der 33-jährige Verteidiger wurde für einen Bandencheck gegen Michael Raffl vom Lausanne HC für zwei Partien gesperrt. Auch Biel-Verteidiger Robin Grossmann muss eine Sperre absitzen.
SCB-Verteidiger Cody Goloubef im Duell mit Lausanne-Stürmer Ronalds Kenins.
© KEYSTONE/Salvatore Di Nolfi
Anzeige

Zudem wurde ein ordentliches Verfahren gegen den SCB-Verteidiger eröffnet. Cody Goloubef wurde für sein Vergehen im Spiel vom Dienstag mit einer Fünfminutenstrafe ohne Restausschluss sanktioniert. Dem Bandencheck war ein Foul von Lausanne-Spieler Michael Raffl an SCB-Stürmer Benjamin Baumgartner vorausgegangen.

Goloubef wird wegen des Bandenchecks gegen Michael Raffl vom Lausanne HC für zwei Spiele gesperrt und mit 4000 Franken gebüsst.

Biel-Verteidiger Grossmann gesperrt

Der EHC Biel muss in den beiden Meisterschaftsspielen vor der Weihnachtspause am Donnerstag in Rapperswil und am Freitag gegen Bern auf Robin Grossmann verzichten. Der 35-jährige Verteidiger wurde vom Verbandssportgericht nachträglich für zwei Spiele gesperrt.

Grossmann hatte im Meisterschaftsspiel vom 3. Dezember Luganos Daniel Carr bei einem Check gegen die Bande verletzt, der vom Verband zuständige Einzelrichter sah jedoch von einer Sperre ab. Gegen dieses Urteil hat der HC Lugano nun erfolgreich Berufung eingelegt.

(sda/raw)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 21. Dezember 2022 16:43
aktualisiert: 22. Dezember 2022 14:42